Wilo-EMU sprinkler pumps D..., K... and KM...

Baureihenbeschreibung

Ihre Vorteile

  • VdS zertifiziert
  • Robuste Ausführung aus Grauguss oder Bronze
  • Druckmantel in korrosionsfreier und hygienischer Edelstahlausführung mit Gummilagerung zur Geräusch- und Vibrationsreduzierung
  • VdS-zertifizierter Rückflussverhinderer als Zubehör erhältlich

Bauart

Mehrstufige Unterwassermotor-Pumpe in Gliederbauweise mit VdS-Zulassung für den vertikalen oder horizontalen Einbau zur Versorgung von Sprinkleranlagen

Einsatz

Zur Förderung von Wasser ohne langfasrige und abrasive Bestandteile für die Versorgung von Sprinkleranlagen

Ausstattung/Funktion

  • Mehrstufige Unterwassermotor-Pumpe mit halb-axialen Laufrädern
  • NEMA-Kupplung (typenabhängig)
  • Drehstrommotor für Direkt- oder Sterndreieckanlauf
  • Wiederwickelbare Motoren

Lieferumfang

  • Hydraulik + Motor fertig montiert
  • Anschlusskabel nach VDE/KTW, Kabelquerschnitt und -länge nach Kundenwunsch
  • Einbau- und Betriebsanleitung

Typenschlüssel

Beispiel:

Wilo-EMU KM 1300S-2a + NU 801-2/60

Hydraulik:

KM 1300S-2a

KM1300

Hydrauliktyp

S

Korrigiertes Laufrad

2

Stufenzahl der Hydraulik

A

Definierter Laufraddurchmesser

Motor:

NU 801-2/60

NU

Unterwassermotor (NU…, U…)

801

Baugröße (6... = 6"; 8... = 8"; 9... = 10"; 12... = 12"; 15... = 16")

2

Polzahl

60

Paketlänge (cm)

Technische Daten

  • Netzanschluss: 3~400 V/50 Hz
  • Betriebsart eingetaucht: S1
  • Max. Medientemperatur: 25 °C
  • Max. Sandgehalt: 35 g/m3
  • Max. Startvorgänge: 10/h
  • Max. Tauchtiefe: 300 m
  • Schutzart: IP 68

Beschreibung/Konstruktion

Unterwassermotor-Pumpe für den vertikalen oder horizontalen Einbau in Behältern zur Versorgung von Sprinkleranlagen.

Hydraulik

Mehrstufige Unterwassermotor-Pumpe mit halb-axialer Hydraulik. Gehäuseteile aus EN-GJL mit 2K-Beschichtung oder G-CuSn10, Laufräder aus G-CuSn10. Leitgehäuse mit Spaltringen aus Sonderbronze. Druckanschluss als Flanschanschluss.

Motor

Drehstrommotor mit wiederwickelbarer PVC-isolierter Wicklung für Direkt- und Sterndreieckanlauf. Motormantel aus Edelstahl A2/A4-Qualität bzw. Stahl/G-CuSn10. Pumpenanschluss bis 8"-Baugröße als NEMA-Anschluss, ab 10"-Baugröße als standardisierter Anschluss. Abdichtung der Motorwelle durch eine Gleitringdichtung aus Vollmaterial Silizium-Karbid.

Axiallager mit Kippsegmenten, um die hohen Axiallasten aufzunehmen. Negativer Axialschub wird durch das Gegenaxiallager aufgenommen. Selbstschmierende Lager. Motoren der NU…-Baureihe standardmäßig mit Wasser-Glykol-Gemisch gefüllt. Alternativ können diese mit Trinkwasser gefüllt werden (T-Ausführung). Motoren der U…-Baureihe müssen generell mit Trinkwasser gefüllt werden.

Kühlung

Die Kühlung des Motors erfolgt durch das Fördermedium. Der Motor muss immer eingetaucht betrieben werden. Die vertikale Aufstellung kann wahlweise mit oder ohne Kühlmantel erfolgen. Für die horizontale Aufstellung müssen zum Abstützen des Aggregates Lagerböcke verwendet werden. Zur Verbesserung der Zulaufströmung kann eine Antiwirbelplatte oder ein Kühlmantel verwendet werden.

Druckmantel

Der Druckmantel dient zum direkten Einbau des Aggregates in das Rohrleitungssystem. Standardmäßig wird hier kein Rückflussverhinderer angebaut. Der maximale Zulaufdruck beträgt 10 bar bzw. 5 bar beim Aggregat D 500.

Gesamtkennfeld

Wilo--EMU D..., K..., KM...

Downloads

REACH Verordnung

Ausgabe 2018-10
Seitenformat 209.9 x 296.7 mm
Seitenanzahl 4

PDF (581 kB)

Download

PDF: Wilo-EMU sprinkler pumps D..., K... and KM...

Konfigurieren

Seitenauswahl

Seitenformat

Optionale Informationen

Sie können Ihre persönlichen Informationen angeben, die Sie in der Kopfzeile darstellen wollen.

Speichern