Wilo-EMUport CORE

Beschreibung

Gerade bei Gebäuden und Liegenschaften können grobe Feststoffe im Abwasser das Abwassertransportsystem verstopfen. Die Folge: Betriebsstörungen und erhöhte Servicekosten. Die langlebige Lösung von Wilo: das Feststofftrennsystem Wilo-EMUport CORE. Es sorgt höchst betriebssicher für einen verstopfungsfreien Transport. Zudem ist es dank hygienischer Trockenaufstellung und leichtem Zugang von außen sehr wartungsfreundlich. Das komplette System gibt es inklusive korrosionsfreiem Schacht und Schaltanlagen auch für größere Anlagen von Wilo. Exakt für Ihren Anspruch.

Ihre Vorteile

  • Höchst betriebssicher durch Trennung der Feststoffe vom Abwasser: Große Feststoffe müssen nicht die Pumpe passieren – keine Verstopfung
  • Wirtschaftlich dank Retrofit-System für die einfache Sanierung alter Pumpstationen
  • Langlebig und korrosionsfrei durch den Einsatz von PE- und PUR-Material
  • Wartungsfreundlich, auch während des Betriebs - dank hygienischer Trockenaufstellung, leichtem Zugang von außen und Einzelabsperrung
  • Zukunftssicher auch bei steigendem Feststoffgehalt im Abwasser
  • Flexibler einbaubar im Gebäude oder in Schächten ab 1.500 mm Durchmesser
  • Einfach integrierbares und anschlussfertiges Plug&Pump-System
  • Energiesparend durch effiziente Abwasser-Tauchmotorpumpen, wahlweise mit IE3-Motoren

Feststoffe trennen und transportieren. Sauber, sicher und zuverlässig.

Der zunehmende Feststoffgehalt im Abwasser stellt die Entwässerung ganzer Ortschaften, aber auch öffentlicher Gebäude wie Hotels, Flughäfen oder Krankenhäuser vor große Herausforderungen. Die technologische und wirtschaftliche Lösung: Wilo-EMUport CORE. Das innovative Feststoff-Trennsystem bietet höchste Betriebssicherheit und gewährleistet einen zuverlässigen Transport des Abwassers.


Zukunftssichere Installation

Dank Trennung der Feststoffe vom Abwasser erweist sich das Feststoff-Trennsystem als eine zukunftssichere Systemlösung. Auch bei steigendem Feststoffanteil gewährleistet das Produkt einen zuverlässigen Betrieb.

Durch den Einsatz von langlebigen und korrosionsfreien Polyethylen-und Polyurethan-Materialien besteht keine Gefahr durch Loch- und Spaltkorrosion.


Verstopfungsfrei

Häufig werden Betriebsausfälle von Abwasserpumpen durch grobe Feststoffe verursacht.

Das Feststoff-Trennsystem von Wilo trennt diese im Abwasser, so daß große Feststoffe die Pumpen nicht mehr passieren müssen. Hier werden maximale Betriebssicherheit und Wirtschaftlichkeit vereint, das sorgt für einen sorgenfreien Betrieb. Das voll überflutbare System (IP68) läuft auch bei Wassereinbruch störungsfrei weiter.


Effizient

Wilo-Feststoff-Trennsysteme zeichnen sich durch einen hohen Wartungskomfort aus.

Dank der hygienischen Trockenaufstellung kommen die Systemkomponenten nur von innen mit dem Medium in Kontakt. Somit wird eine einfache und komfortable Zugänglichkeit bei Wartungsarbeiten ermöglicht.

Durch die transparente Zulaufkastenabdeckung kann eine einfache Sichtprüfung des Systems erfolgen. Schnellverschlüsse an der Reinigungsöffnung sowie den Pumpenverbindungen sparen bei Wartungsarbeiten Zeit und Geld.

Baureihenbeschreibung

Besonderheiten/Produktvorteile

  • Höchst betriebssicher durch Trennung der Feststoffe vom Abwasser: Große Feststoffe müssen nicht die Pumpe passieren – keine Verstopfung
  • Wirtschaftlich dank Retrofit-System für die einfache Sanierung alter Pumpstationen
  • Langlebig und korrosionsfrei durch den Einsatz von PE- und PUR-Material
  • Wartungsfreundlich, auch während des Betriebs - dank hygienischer Trockenaufstellung, leichtem Zugang von außen und Einzelabsperrung
  • Zukunftssicher auch bei steigendem Feststoffgehalt im Abwasser
  • Flexibler einbaubar im Gebäude oder in Schächten ab 1.500 mm Durchmesser
  • Einfach integrierbares und anschlussfertiges Plug&Pump-System
  • Energiesparend durch effiziente Abwasser-Tauchmotorpumpen, wahlweise mit IE3-Motoren

Beschreibung

Gerade bei Gebäuden und Liegenschaften können grobe Feststoffe im Abwasser das Abwassertransportsystem verstopfen. Die Folge: Betriebsstörungen und erhöhte Servicekosten. Die langlebige Lösung von Wilo: das Feststofftrennsystem Wilo-EMUport CORE. Es sorgt höchst betriebssicher für einen verstopfungsfreien Transport. Zudem ist es dank hygienischer Trockenaufstellung und leichtem Zugang von außen sehr wartungsfreundlich. Das komplette System gibt es inklusive korrosionsfreiem Schacht und Schaltanlagen auch für größere Anlagen von Wilo. Exakt für Ihren Anspruch.

Bauart

Standardisierte Abwasserhebeanlage mit Feststoff-Trennsystem nach DIN EN 12050-1 für die Aufstellung im Gebäude oder in einem Schacht in Außenaufstellung.

Einsatz

Förderung von Rohabwasser, das nicht über ein natürliches Gefälle dem Kanalsystem zugeführt werden kann sowie zum Entwässern von Gegenständen, die unterhalb der Rückstauebene liegen (gemäß DIN EN 12056/ DIN 1986-100).

Ausstattung/Funktion

  • Abwasserhebeanlage mit Feststoff-Trennsystem
  • 2 separat absperrbare Feststoff-Trennbehälter
  • Zwei trockenaufgestellte Abwasser-Tauchmotorpumpen für den Wechselbetrieb
  • Pumpen in der Schutzklasse IP68 und einer Motoreffizienz in Anlehnung an IE3
  • Niveauerfassung mit Niveausonde

Lieferumfang

Montagefertige Abwasser-Hebeanlage komplett vormontiert inkl. Vereinigungsstück, Niveaugeber und zwei Pumpen.

Typenschlüssel

Bsp.:

Wilo-EMUport CORE 20.2-10A

CORE

Standardisiertes Feststoff-Trennsystem

20

Max. Zulauf in m³/h

2

Anzahl verbauter Pumpen

10

Max. Förderhöhe in m

A

Ausführung: A = Standardausführung B = Comfort-Ausführung

Technische Daten

  • Max. kontinuierlicher Zulauf: 20, 45 oder 50 m³/h
  • Behältervolumen: 440 l oder 1200 l
  • Nutzbares Behältervolumen: 295 l oder 900 l
  • Max. Förderhöhe: 31 m
  • Zulaufhöhe: 750 mm
  • Zulaufanschluss: DN 200
  • Druckanschluss: DN 80 oder DN 100
  • Netzanschluss: 3~400 V, 50 Hz

Werkstoffe

  • Sammeltank: PE
  • Feststoff-Trennbehälter: PE
  • Zulaufkasten: PUR
  • Verrohrung: PE
  • Pumpen: Grauguss
  • Absperrschieber: Grauguss
  • Druckanschluss: - Variante A: PE mit T-Zusammenführung - Variante B: Edelstahl mit Y-Zusammenführung

Beschreibung/Konstruktion

Anschlussfertige vollüberflutbare Abwasserhebeanlage mit Feststofftrennung. Einteiliger gas- und wasserdichter Sammeltank ohne konstruktive Schweißverbindungen sowie zwei separat absperrbare Feststoff-Trennbehälter. Der Sammeltank besitzt abgerundete Geometrien, der Behälterboden ist abgeschrägt, der tiefste Punkt befindet sich direkt unter den Pumpen. Dadurch werden Ablagerungen und das Antrocknen von Feststoffen an kritischen Stellen verhindert. Durch die Vorfilterung in den Feststoff-Trennbehältern werden die Feststoff aus dem Medium gefiltert und nur das vorgefilterte Abwasser in den Sammeltank eingeleitet. Die Förderung erfolgt durch zwei vollwertige Abwasser-Tauchmotorpumpen in Trockenaufstellung. Die Pumpen sind als redundante Doppelpumpenanlage ausgeführt und laufen im Wechselbetrieb. Die Niveausteuerung erfolgt durch eine Niveausonde 0…2,5 mWS. Die Ausführung „B“ ist zusätzlich mit einer automatischen Rückspülung in den Sammeltank ausgestattet, um den Reinigungseffekt zu verstärken. Das entsprechende Schaltgerät der SC-L-Baureihe ist als Zubehör erhältlich.

Gesamtkennfeld

EMUport FTS

Downloads

REACH Verordnung

Ausgabe 2018-10
Seitenformat 209.9 x 296.7 mm
Seitenanzahl 4

PDF (19 MB)

Download

Abwassersammlung und -transport – Ihr betriebssicheres Feststoff-Trennsystem

Seitenanzahl 20

PDF (18 MB)

Download

Wilo-EMUport CORE

Artikelnummer 2546468
Ausgabe 1605
Versionsnummer 01
Seitenformat A4
Seitenanzahl 31

PDF (6 MB)

Download

Produkt

PDF: Wilo-EMUport CORE

Konfigurieren

Seitenauswahl

Seitenformat

Optionale Informationen

Sie können Ihre persönlichen Informationen angeben, die Sie in der Kopfzeile darstellen wollen.

Speichern