Wilo-Sevio ELASTOX

Baureihenbeschreibung

Ihre Vorteile

Membranbelüfter

  • Hohe Systemeffizienz durch eine hohe Sauerstoffausnutzung bei einem geringen Druckverlust dank optimaler Membranperforation
  • Hohe Betriebssicherheit durch verstopfungsfreie und selbstschließende Membranperforation
  • Hohe Lebensdauer in kommunalen und industriellen Anwendungen dank unterschiedlicher Membranwerkstoffe
  • Einfache Installation - auch bei vorgegebenen Rohrleitungen
  • Einfacher Austausch des Belüfters oder der Membran
  • Verwendung beständiger Materialien zur einfachen Reinigung und Regeneration der Membran mit Säure

Tellerbelüfter

  • Erhöhte Betriebssicherheit durch eine federbelastete Hubbegrenzung der Tellermembran zum gleichmäßigen Ausdehnen der Membran für einen optimalen Lufteintrag. Dank der speziellen Konstruktion wird bei entlasteter Membran der Lufteinlass verschlossen und ein Mediumseintritt in das Rohrleitungssystem verhindert.
  • Optimale Anpassung des Lufteintrags dank drei unterschiedlicher Perforationsbilder
  • Größtmögliche prozessspezifische Belegungsdichte unter Berücksichtigung unterschiedlichster Beckengeometrien und Einbaubedingungen
  • Hohe Flexibilität in der Anlagensteuerung durch sehr großen Regelbereich des Lufteintrags
  • Hohe Qualität und Lebensdauer der Membranen durch die Herstellung als Formartikel

Plattenbelüfter

  • Erhöhte Betriebssicherheit durch eine Hubbegrenzung der Plattenmembran zum gleichmäßigen Ausdehnen der Membran für einen optimalen Lufteintrag. Dank der speziellen Konstruktion wird bei entlasteter Membran ein Mediumseintritt in das Rohrleitungssystem verringert.
  • Realisierung eines höheren Lufteintrags durch hohen spezifischen Luftdurchsatz
  • Geringer spezifischer Rohrleitungsbedarf durch paarweise Montage der Plattenbelüfter
  • Hohe Qualität und Lebensdauer der Membranen durch die Herstellung als Formartikel

Rohrbelüfter

  • Hohe Flexibilität in der Auslegung aufgrund unterschiedlicher Baulängen und einem großen Regelbereich des Lufteintrags
  • Sehr auftriebsarmes Verhalten
  • Geringer spezifischer Rohrleitungsbedarf durch paarweise Montage der Rohrbelüfter

Rohrleitungssystem

  • Energieeffizientes Rohrleitungssystems für eine optimale Luftverteilung mit niedrigen Druckverlusten
  • Abgestimmt auf die Beckencharakteristik im Zusammenspiel mit weiterer Anlagentechnik
  • Herausnehmbar und höhenverstellbar

Bauart

Belüftungssystem bestehend aus Rohr-, Platten- oder Tellerbelüfter sowie dem Rohrleitungssystem zur Druckluftverteilung. Der Anschluss der Fall- oder Luftleitung erfolgt direkt am Rohrleitungssystem.

Einsatz

Zum feinblasigen Lufteintrag in verschiedenen Medien wie Schmutz- und Abwasser oder Schlämmen zum Zweck der Sauerstoffzufuhr und Durchmischung.

Ausstattung/Funktion

Über ein Gebläse wird Luft über die Versorgungsleitung in das Rohrleitungssystem eingebracht. Das Rohrleitungssystem verteilt die zugeführte Luft gleichmäßig zu den einzelnen Belüftern. Über die abwasserbeständige Membran wird die Luft gleichmäßig und koaleszenzfrei in das Medium eingetragen. Für spezielle Medien kann eine Membran aus mikrobenbeständigen EPDM oder Silikon verwendet werden.

Lieferumfang

  • Fallleitung
  • Hauptverteilerleitung
  • Belüfterrohr
  • Endverteilerleitung
  • Belüfter
  • Befestigungselemente

Technische Daten

Allgemein:

  • Temperatur Lufteintrag: max. 80 °C
  • Temperatur Medium: 5 ... 35 °C

Tellerbelüfter

  • Baugröße: 12"
  • Perforierte Membranfläche: 650 cm²
  • Beaufschlagung:
    • Minimal: 1 ... 1,5 Nm³/h
    • Nominal: 6 ... 10 Nm³/h
    • Maximal: 8 … 12 Nm³/h
  • Auftrieb: 3 kg/Stück
  • Anschluss: Innengewinde G1"
  • Rohrleitungssystem: Quadrat- und Rundrohr

Plattenbelüfter

  • Baugröße: 750 mm
  • Perforierte Membranfläche: 1.200 cm²
  • Beaufschlagung:
    • Minimal: 3 Nm³/h
    • Nominal: 9 Nm³/h
    • Maximal: 12 Nm³/h
  • Auftrieb: 4 kg/Paar
  • Anschluss: paarweise mit Zuganker
  • Rohrleitungssystem: Quadratrohr

Rohrbelüfter

  • Baugröße: 400 ... 1000 mm
  • Perforierte Membranfläche: 640 … 1.600 cm²
  • Beaufschlagung:
    • Minimal: 0,5 ... 1,5 Nm³/h
    • Nominal: 3 ... 8 Nm³/h
    • Maximal: 4 ... 10 Nm³/h
  • Auftrieb: 0,8 ... 2 kg/Paar
  • Anschluss: paarweise mit Zuganker
  • Rohrleitungssystem: Quadratrohr

Rohrleitungssystem

  • Größe:
    • Quadratrohr: 50/60/80/100 mm
    • Rundrohr: DN 65/DN 80/DN 100
  • Temperatur Lufteintrag:
    • Kunststoff: max. 60 °C
    • Edelstahl: max. 120 °C
  • Rohrverbindung: Flansch, Muffe, Verschraubung
  • Anschluss Fall- oder Luftleitung: Flansch

Werkstoffe

Membranbelüfter

  • Membran: EPDM, EPDM mikrobenbeständig oder Silikon
  • Membranbefestigung:
    • Teller- und Rohrbelüfter: Edelstahl
    • Plattenbelüfter: Kunststoff
  • Stützelement: Kunststoff
  • Dichtung: O-Ring aus NBR

Rohrleitungssystem

  • Quadratrohr: Edelstahl
  • Rundrohr: Edelstahl oder Kunststoff
  • Befestigung: Edelstahl und Kunststoff
  • Dichtung: Flachdichtung aus NBR

Beschreibung/Konstruktion

Das Belüftungssystem besteht aus einem oder mehreren Belüfterfeldern. Ein Belüfterfeld bildet die Grundeinheit und besteht aus mehreren Bauteilen:

  • Rohrleitungsystem mit Anschluss für die Fall- oder Luftleitung
  • Membranbelüfter
  • Befestigungselemente/Halter, höhenverstellbar

Tellerbelüfter

Der Tellerbelüfter besteht aus einem Stützteller mit Gewindeanschluss, einer Tellermembran mit Hubbegrenzung und einer Befestigungsschelle. Durch die federbelastete Hubbegrenzung dehnt sich die Membran gleichmäßig aus, was für einen optimalen Lufteintrag sorgt. Die spezielle Konstruktion sorgt bei entlasteter Membran dafür, dass der Lufteinlass verschlossen wird. Damit wird ein Mediumseintritt in das Rohrleitungssystem verhindert. Zusätzlich wird aufgrund der sehr guten Rückstellelastizität der Membran bei Druckentlastung die Perforation verschlossen.

Die Montage der Tellerbelüfter am Rohrleitungssystem erfolgt standardmäßig über einen Gewindenippel am Quadratrohr oder eine Sattelklemme am Rundrohr.

Plattenbelüfter

Der Plattenbelüfter besteht aus einer gewölbten Stützplatte mit aufliegender Plattenmembran. Die Plattenmembran ist über einen Befestigungsrahmen auf der Stützplatte befestigt. Ein Längssteg im Befestigungsrahmen dient als Hubbegrenzung. Durch die Hubbegrenzung dehnt sich die Membran gleichmäßig aus, was für einen optimalen Lufteintrag sorgt. Die spezielle Konstruktion verringert einen Mediumseintritt in das Rohrleitungssystem bei entlasteter Membran. Zusätzlich wird aufgrund der sehr guten Rückstellelastizität der Membran bei Druckentlastung die Perforation verschlossen.

Die Montage der Plattenbelüfter am Rohrleitungssystem erfolgt paarweise über einen Zuganker mit Dichtscheibe. Für das Rohrleitungssystem kommen Quadratrohre zum Einsatz.

Rohrbelüfter

Der Rohrbelüfter besteht aus einem flutbaren Stützrohr mit umliegender Rohrmembran. Die Rohrmembran wird über zwei Befestigungsklemmen am Stützrohr befestigt. Aufgrund der guten Rückstellelastizität der Membran wird bei Druckentlastung die Perforation verschlossen. Damit wird ein Mediumeintritt in das Rohrleitungssystem verringert.

Die Montage der Rohrbelüfter am Rohrleitungssystem erfolgt paarweise über einen Zuganker. Für das Rohrleitungssystem kommen Quadratrohre zum Einsatz.

Downloads

REACH Verordnung

Ausgabe 2018-10
Seitenformat 209.9 x 296.7 mm
Seitenanzahl 4

PDF (581 kB)

Download

PDF: Wilo-Sevio ELASTOX

Konfigurieren

Seitenauswahl

Seitenformat

Optionale Informationen

Sie können Ihre persönlichen Informationen angeben, die Sie in der Kopfzeile darstellen wollen.

Speichern