Länder

Suchen Sie Ihren Landesauftritt?

Kontakt
Russischer Erster Vize Premierminister Andrej Beloussov

News

14.10.2020

Austausch mit dem Ersten Vize-Premier Russlands

Russischer Erster Vize Premierminister Andrej Beloussov

Der Erster Vize-Premierminister der Russischen Föderation Andrej Beloussov, und Oliver Hermes, Vorstandsvorsitzender und CEO der Wilo Gruppe und Vorsitzender des Ost-Ausschusses, beim gemeinsamen Austausch.

Die deutsche Wirtschaft setzt weiter auf den Dialog zwischen Deutschland und Russland

Am 13. Oktober 2020 lud der Ost-Ausschuss zu einem Online-Briefing mit dem Ersten Vize-Premierminister der Russischen Föderation Andrej Beloussov und Spitzenvertreter weiterer russischer Ministerien ein. An dem zweistündigen Austausch beteiligten sich rund 25 deutsche Unternehmensvertreter, um die Perspektiven für engere Wirtschaftskooperationen in Feldern wie der Gesundheitswirtschaft, der Digitalisierung, der Energiewirtschaft und im Umwelt- und Klimaschutz gemeinsam zu diskutieren.

„Besonders in den derzeit politisch herausfordernden Zeiten halten wir als Ost-Ausschuss daran fest, den Dialog zwischen Deutschland und Russland weiterzuführen und den Blick auf die Zukunftschancen unserer Zusammenarbeit zu richten“, betonte Oliver Hermes, Vorstandsvorsitzender und CEO der Wilo Gruppe in seiner Funktion als Vorsitzendender des Ost-Ausschusses in seinem Eingangsstatement. Er betonte außerdem, dass eine gemeinsame, koordinierten Strategie der EU und Russlands mit Fokus auf Energie, Klima und Digitalisierung dem Kontinent eine große Chance sei, um sich im internationalen Wettbewerb neu aufzustellen.

Im Rahmen dieses Online-Briefings sprach er auch über die Wilo Gruppe als Vorreiter in Sachen Klimaschutz. Als einer von „50 Sustainability & Climate Leaders“ weltweit engagiert sich Wilo für die Erreichung der 17 SDGs der Vereinten Nationen. Darüber hinaus könnten sich für Wilo auch in Russland künftig neue Chancen im Zukunftsfeld Wasserstoff eröffnen.

„Die Wilo Gruppe setzt sich seit vielen Jahren für die deutsch-russischen Beziehungen auf allen Ebenen ein – in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung. Nach mehreren Jahrzehnten Russland-Erfahrung eröffnete Wilo 2016 ein Produktionswerk in der Region Moskau und treibt die Lokalisierungsstrategie vor Ort weiter voran. Zuletzt wurde Wilo als einer von wenigen ausländischen Unternehmen von der Russischen Föderation als „strategisch wichtig“ eingestuft. Durch unsere Pumpen und Pumpensysteme können wir so die Aufrechterhaltung von kritischen Infrastrukturen während der Corona-Pandemie sicherstellen“, so Oliver Hermes.