Kontakt

0231 4102 7070

Montag - Donnerstag: 7-18 Uhr
Freitag: 7-17 Uhr

0231 4102 7080

Montag - Donnerstag: 8-18 Uhr
Freitag: 8-17 Uhr

Grundlagen der Pumpentechnik

Alle Menschen brauchen Pumpen zum Leben und für den Komfort. Die Pumpen bewegen das Fördermedium kalt und warm, sauber und belastet. Sie tun dies umweltschonend und mit höchster Effizienz.

Innerhalb der Gebäudetechnik spielen Pumpen eine sehr wichtige Rolle. Sie werden für unterschiedliche Funktionen eingesetzt. Am bekanntesten und vertrautesten ist die Heizungsumwälzpumpe. Sie soll auf den nachfolgenden

Seiten den zentralen Platz in den Erläuterungen einnehmen.

Darüber hinaus kommen Pumpen im Bereich der Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung zum Einsatz:

  • In Druckerhöhungsanlagen, die immer dann eingesetzt werden, wenn der städtische Wasserdruck zur Versorgung eines Gebäudes nicht ausreicht
  • Trinkwasser-Zirkulationspumpen, die dafür sorgen, dass an jeder Zapfstelle jederzeit warmes Wasser zur Verfügung steht
  • Schmutzwasserhebepumpen, die dann notwendig werden, wenn Abwasser oder Fäkalien unterhalb der Rückstauebene anfallen
  • Pumpen in Springbrunnen oder Aquarien
  • Pumpen für Feuerlöschzwecke
  • Pumpen für Kalt- und Kühlwasser
  • Regenwassernutzungsanlagen für Toilettenspülung, für Waschmaschinen, Reinigungsarbeiten und Bewässerung
  • und vieles mehr

Hierbei ist zu berücksichtigen, dass unterschiedliche Medien auch unterschiedliche Viskositäten haben (z. B. Fäkalien- oderWasser-Glykolgemische). Länderabweichend müssen bestimmte Normen und Richtlinien eingehalten und spezielle Pumpen und Techniken ausgewählt werden (z. B. Ex-Schutz, Trinkwasserverordnung).