Kontakt

0231 4102 7070

Montag - Donnerstag: 7-18 Uhr
Freitag: 7-17 Uhr

0231 4102 7080

Montag - Donnerstag: 8-18 Uhr
Freitag: 8-17 Uhr

Hochdruck-Kreiselpumpen

Typische Konstruktionsmerkmale dieser Pumpen sind Gliederkonstruktionen mit Laufrädern und Stufenkammern.

Die Förderleistung einer Pumpe ist u. a. abhängig von der Größe der Laufräder. Die entsprechende Förderhöhe von Hochdruck-Kreiselpumpen wird durch mehrere, nacheinander angeordnete Laufräder/ Leiträder erzeugt. Hier wird die Bewegungsenergie teilweise im Laufrad und teilweise im nachgeschalteten Leitrad in Druck umgesetzt.

Die Mehrstufigkeit macht es möglich, dass Hochdruck-Kreiselpumpen Druckniveaus erreichen können, die bei Einsatz von einstufigen Niederdruckkreiselpumpen nicht zu erzielen sind. Sehr große Typen haben bis zu 20 Stufen. Sie erreichen damit Förderhöhen bis zu 250 m. Die beschriebenen Hochdruck-Kreiselpumpen gehörten früher zur Familie der Trockenläuferpumpen.

Heute kommen hier vermehrt Nassläufermotoren zum Einsatz. Sie zeichnen sich durch ihre extreme Laufruhe aus.