Suche
Kontakt
E-Mail
Katalogerstellung
Meine Favoriten

08.09.2022

RECHT & VERBRAUCHER

So sichern Sie sich 2022 die Förderungen für Pumpen

State Funding

Auch 2022 unterstützt Sie der Staat beim Kauf und Einbau von Hocheffizienzpumpen mit Zuschüssen. In diesen beiden Programmen verstecken sich satte Förderungen für Ihre neue Wilo-Pumpe.

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Interessant für: Privatpersonen, Gewerbe & Industrie, Kommunen & öffentliche Hand*

Förderung Ihrer Wilo-Pumpe mit: 15 % der Nettokosten

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) löste ab dem 1. Januar 2021 die staatliche Pumpenförderung ab. Unter anderem wird darin geregelt, dass die Heizungsoptimierung als Einzelmaßnahme gefördert wird. Konkret: Maßnahmen zur Effizienzoptimierung von Heizungsanlagen, die älter als zwei Jahre sind, werden im Standard mit 15 % über die BAFA bezuschusst (Mindestinvestition: 300,- Euro).

Als solche Maßnahme gilt der hydraulische Abgleich. Ist diese Maßnahme durchgeführt worden, wird der Austausch alter Pumpen gegen hocheffiziente Wilo-Heizungspumpen ebenfalls im Standard mit 15 Prozent bezuschusst.

Wird ein Heizgerät ausgetauscht, werden die Pumpen als Umfeldmaßnahme mit den jeweiligen Fördersatz des neuen Heizgeräts, zum Beispiel bei einer Wärmepumpe, bis zu 40%, gefördert.

Weiterführende Links und Details:

Informationen für AntragsstellerFragen und Antworten vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft (Querschnittstechnologien)

Interessant für: Gewerbe & Industrie*

Förderung Ihrer Wilo-Pumpe mit: 30 % bis 40 % der Nettokosten

Die Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft bezuschusst Investitionen (2.000,- bis 200.000,- Euro) von Unternehmen in energieeffiziente Querschnittstechnologien. Darunter fallen neben elektrischen Motoren und Antrieben, Ventilatoren und vielen anderen Fördergegenständen auch Pumpen. Neben einem solchen Zuschuss können Unternehmen über die KWF einen zinsverbilligten Kredit in Anspruch nehmen.
Diese Förderung gilt nur noch für die Energieeffizienz in Industrieprozessen, Produktionsabläufen, usw. Nicht für Gebäudetechnik.

Weiterführende Links und Details:

Überblick vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (I)Überblick vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (II)

Bundesprogramm Effiziente Wärmenetze (BEW)

Interessant für: Gewerbe & Industrie, Kommunen & öffentliche Hand, Vereine, Genossenschaften*

Förderung Ihrer Wilo-Pumpe: Maximal 40 % der Investitionen in Erzeugungsanlagen und Infrastruktur

Die BEW nimmt bei der Förderung das Wärmenetz als Ganzes in den Blick und zielt auf zwei Bereiche: Den Neubau von Wärmenetzen mit hohen Anteilen an erneuerbaren Energien und Abwärme sowie den Ausbau und die Transformation bestehender Netze. Die Fördergegenstände sind:

  • Machbarkeitsstudien für neue Wärmenetze und Transformationspläne für die Umstellung bestehender Netze auf erneuerbare Energien und Abwärme
  • Investitionen und teilweise sogar Betriebskosten für bis zu 10 Jahre, z.B. für Wärmepumpen oder Solarthermieanlagen, wenn die in den Machbarkeitsstudien und Transformationsplänen beschriebenen Maßnahmen umgesetzt werden
  • Für schnell realisierbare Einzelmaßnahmen kann zudem eine Investitionskostenförderung nach vereinfachten Anforderungen (ohne Machbarkeitsstudie oder Transformationsplan) beantragt werden.
  • Pumpen sind hier unter folgenden Themenfeldern als Fördertatbestand zu finden:
    • Maßnahmen zur Optimierung des Netzbetriebs
    • Müllverbrennung/Thermische Abfallbeseitigung - bei Netzneubau und Erweiterung
    • Bei Parameterveränderung (Temperatur/Druck) der bestehenden Netze

Weiterführende Links und Details:

Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW)

* Die Antragsberechtigten sind hier nur grob zusammengefasst. Bitte entnehmen Sie Details zur Antragsberechtigung den weiterführenden Links.