Kontakt

0231 4102 7070

Montag - Donnerstag: 7:30-16:30 Uhr
Freitag: 7:30-16:00 Uhr

0231 4102 7080

Montag - Donnerstag: 8:00-16:30 Uhr
Freitag: 8:00-15:00 Uhr

So sichern Sie sich auch ab 2021 Förderungen für Pumpen

07.01.2021 | Recht & Verbraucher

State Funding

Die Pumpenförderung ist Geschichte. Bis zum 31. Dezember 2020 förderte die Bundesregierung den Austausch ineffizienter Heizungs- und Zirkulationspumpen sowie den hydraulischen Abgleich – mit satten 30 Prozent! Und jetzt? Welche Förderprogramme Sie auch 2021 bei Ihrer neuen Wilo-Pumpe unterstützen: Wir haben’s für Sie aufgeschrieben.

Die gute Nachricht: Auch über die ausgelaufene Pumpenförderung hinaus unterstützt Sie der Staat beim Kauf und Einbau von Hocheffizienzpumpen mit nennenswerten Zuschüssen. In diesen drei Programmen verstecken sich satte Förderungen für Ihre neue Wilo-Pumpe:

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Interessant für: Privatpersonen, Gewerbe & Industrie, Kommunen & öffentliche Hand*

Förderung Ihrer Wilo-Pumpe mit: 20 % der Nettokosten

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) gilt ab dem 1. Januar 2021 und löst die staatliche Pumpenförderung ab. Unter anderem wird darin geregelt, dass die Heizungsoptimierung als Einzelmaßnahme gefördert wird. Konkret: Maßnahmen zur Effizienzoptimierung von Heizungsanlagen, die älter als zwei Jahre sind, werden mit 20 % bezuschusst (Mindestinvestition: 300,- Euro).

Als solche Maßnahmen gelten der Heizungscheck nach DIN EN 15378 sowie der hydraulische Abgleich nach Verfahren A und Verfahren B. Ist eine dieser Maßnahmen durchgeführt worden, wird der Austausch alter Pumpen gegen hocheffiziente Wilo-Heizungspumpen ebenfalls mit 20 Prozent bezuschusst.

Weiterführende Links und Details:

Fragen und Antworten vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (I)Fragen und Antworten vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (II)

Förderung von Heizen mit erneuerbaren Energien

Interessant für: Privatpersonen, Gewerbe & Industrie, Kommunen & öffentliche Hand*

Förderung Ihrer Wilo-Pumpe mit: 20 % bis 45 % der Nettokosten

Die Förderung für das Heizen mit erneuerbaren Energien gilt seit Anfang 2020 und ist die Fortführung des Marktanreizprogramms (MAP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Ganz allgemein gesprochen, wird damit gefördert, wenn alte Heiztechnik im Gebäudebestand durch erneuerbare Energietechnik ersetzt oder unterstützt wird beziehungsweise Neubauten mit entsprechender Technologie ausgestattet werden.

Der Staat zahlt Ihnen bis zu 45 % der Investition in Ihre Heizungsanlage zurück. Wie hoch der Zuschuss genau ist, hängt davon ab, ob Sie neu bauen oder im Bestand sanieren und davon, welche Art Heizungsanlage verbaut wird – er variiert also je nach Einzelfall. Im Fall von Bestandsgebäuden gilt der Austausch alter Pumpen gegen Wilo-Hocheffizienzpumpen als sogenannte Umfeldmaßnahme und wird deshalb bei einem Austausch des Wärmeerzeugers mitgefördert.

Weiterführende Links und Details:

Überblick vom Bundesamt für Wirtschaft und AusfuhrkontrolleFragen und Antworten vom Zentralverband Sanitär Heizung Klima

Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft (Querschnittstechnologien)

Interessant für: Gewerbe & Industrie*

Förderung Ihrer Wilo-Pumpe mit: 30 % bis 40 % der Nettokosten

Die Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft gilt seit Anfang 2019. Unter anderem werden damit Investitionen (2.000,- bis 200.000,- Euro) von Unternehmen in energieeffiziente Querschnittstechnologien bezuschusst. Darunter fallen neben elektrischen Motoren und Antrieben, Ventilatoren und vielen anderen Fördergegenständen auch Pumpen. Neben einem solchen Zuschuss können Unternehmen über die KWF einen zinsverbilligten Kredit in Anspruch nehmen.

Weiterführende Links und Details:

Überblick vom Bundesministerium für Wirtschaft und EnergieÜberblick vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

* Die Antragsberechtigten sind hier nur grob zusammengefasst. Bitte entnehmen Sie Details zur Antragsberechtigung den weiterführenden Links.