Wilo-EMU polder pumps

Baureihenbeschreibung

Ihre Vorteile

  • Tiefe Wasserabsenkung durch selbstkühlende Motoren
  • Hohe Lebensdauer dank robuster Ausführung aus Grauguss oder Bronze
  • Kompakte Bauart
  • Wartungsfreundliche, wiederwickelbare Motoren
  • Zur Wirkungsgradsteigerung kann die Hydraulik mit Ceram CT beschichtet werden.
  • Um Ablagerungen zu vermeiden und eine lange Lebensdauer zu erzielen ist die Ceram CP-Beschichtung optional erhältlich.

Bauart

Mehrstufige Unterwassermotor-Pumpe als Polderpumpe für den vertikalen Einbau

Einsatz

  • Trink- und Brauchwasser aus Behältern oder Gewässern mit niedrigen Wasserständen
  • Kommunale Wasserversorgung
  • Beregnung und Bewässerung
  • Absenkung des Wasserspiegels
  • Industrielle Anwendungen
  • Nutzung von geothermischer Energie
  • Nutzung im Offshore-Bereich

Ausstattung/Funktion

  • Mehrstufige Unterwassermotor-Pumpe mit halb-axialen Laufrädern
  • Hydraulik und Motor je nach Leistungsbedarf frei konfigurierbar
  • Drehstrommotor für Direkt- oder Stern-Dreieck-Anlauf
  • Wiederwickelbare Motoren

Lieferumfang

  • Hydraulik + Motor fertig montiert
  • Anschlusskabel mit Trinkwasserzulassung, Kabelquerschnitt und -länge als Standardware oder nach Kundenwunsch
  • Einbau- und Betriebsanleitung

Typenschlüssel

Beispiel:

Wilo-EMU K 127P-3 + M 9-2/75

Hydraulik:

K 127P-3

K127

Hydrauliktyp

P

Bauform: Polderpumpe

3

Stufenzahl der Hydraulik

Motor:

M 9-2/75

M

Unterwassermotor in Sonderbauform für Polderpumpeneinsatz

9

Baugröße (8... = 8"; 9... = 10"; 12... = 12"; 15... = 16")

2

Polzahl

75

Paketlänge

Technische Daten

  • Netzanschluss: 3~400 V, 50 Hz
  • Medientemperatur: 20 °C, höhere Temperaturen auf Anfrage
  • Mindestströmung am Außenmantel: nicht erforderlich
  • Max. Sandgehalt: 35 g/m3
  • Max. Startvorgänge: 10/h
  • Schutzart: IP 68
  • Regelbereich für Frequenzumrichter:
    • 2-polig: 25-50 Hz
    • 4-polig: 30-50 Hz

Beschreibung/Konstruktion

Polderpumpe für den vertikalen Einbau.

Hydraulik

Mehrstufige Polderpumpe mit halb-axialer Hydraulik. Gehäuseteile aus EN-GJL mit 2K-Beschichtung oder G-CuSn10, Laufräder aus NiAl-Bz. Druckanschluss als Flanschanschluss.

Motor

Motor oberhalb der Hydraulik, von einem Strömungsmantel umgeben. Motor wird während des Betriebs vom Medium umspült und kann austauchen.

Drehstrommotor mit wiederwickelbarer PVC-isolierter Wicklung für Direkt- und Stern-Dreieck-Anlauf. Motormantel aus Edelstahl A2/A4-Qualität bzw. Stahl/G-CuSn10. Pumpenanschluss standardisiert. Abdichtung der Motorwelle durch eine doppelte Gleitringdichtung aus Vollmaterial Silizium-Karbid.

Axiallager mit Kippsegmenten, um die hohen Axiallasten aufzunehmen. Negativer Axialschub wird durch das Gegenaxiallager aufgenommen. Selbstschmierende Lager. Motoren standardmäßig mit Wasser-Glykol-Gemisch gefüllt. Alternativ können diese mit Trinkwasser gefüllt werden (T-Ausführung). Frequenzumrichterbetrieb zulässig (SF 1.1)

Kühlung

Die Kühlung des innenliegenden Motors erfolgt durch das Fördermedium. Die Grenzwerte zur max. Medientemperatur und Mindestfließgeschwindigkeit müssen eingehalten werden. Der Förderstrom darf während des Betriebs nicht abreissen.

Downloads

REACH Verordnung

Ausgabe 2018-10
Seitenformat 209.9 x 296.7 mm
Seitenanzahl 4

PDF (581 kB)

Download

PDF: Wilo-EMU polder pumps

Konfigurieren

Seitenauswahl

Seitenformat

Optionale Informationen

Sie können Ihre persönlichen Informationen angeben, die Sie in der Kopfzeile darstellen wollen.

Speichern