Suche
Kontakt
E-Mail
Katalogerstellung
Meine Favoriten
SiBoost Smart FC 2 HELIX V1003 | Wilo
Abbildung ähnlich

SiBoost Smart FC 2 HELIX V1003

Artikelnummer: 2536115
CHF 24.074,-
Listenpreis zzgl. Mehrwertsteuer
Technische Daten
Ausschreibungstext

Kompakt-Druckerhöhungsanlage gemäß DIN 1988 und DIN EN 806, für den unmittelbaren oder mittelbaren Anschluss. Bestehend aus normalsaugenden, parallel geschalteten, vertikalen Edelstahl-Hochdruckkreiselpumpen in Trockenläuferausführung. Anschlussfertig mit Edelstahlverrohrung auf Grundrahmen montiert, inkl. Steuer-/ Regelgerät mit allen erforderlichen Mess-und Stelleinrichtungen.

Zur vollautomatischen Wasserversorgung und Druckerhöhung in Wohn­, Büro­ und Verwaltungsgebäuden, Hotels, Krankenhäusern, Kaufhäusern sowie in Industriesystemen.

Zur Förderung von Trinkwasser, Brauchwasser, Kühlwasser, Löschwasser (außer für Feuerlöschanlagen gemäß DIN14462 und mit Genehmigung der örtlichen Brandschutzbehörden) oder anderen Gebrauchswässern die die verwendeten Werkstoffe weder chemisch noch mechanisch angreifen und keine abrasiven oder langfaserigen Bestandteile enthalten.

Besonderheiten/ Produktvorteile

  • Robustes System entsprechend aller Anforderungen der DIN 1988 (EN 806)
  • WRAS/ KTW/ ACS-Zulassung der Pumpen für alle medienberührten Teile (EPDM Version)
  • Hocheffiziente Pumpenhydraulik der Baureihe Helix V in Verbindung mit IE3-Normmotor ab einschließlich 0,75 kW und größer (optional für kleinere Motorleistung)
  • Drehrichtungsunabhängige Gleitringdichtung der Pumpen in Kartuschenausführung für einfache Wartung
  • Flexibles Laternen-Design ermöglicht direkten Zugang zur Gleitringdichtung
  • Ausbaukupplung zum Austausch der Gleitringdichtung ohne Ausbau des Motors (ab 7,5 kW)
  • Druckverlustoptimierte Hydraulik der Gesamtanlage
  • Medienberührte Teile sind korrosionsfest
  • Comfort Steuer-/ Regelgerät SC-FC, höchste Regelgüte mit symbolbasiertem LC-Display, einfache Navigation mit übersichtlichem Menu und Roter-Knopf-Technologie zur Parametereinstellung, inklusive Frequenzumrichter für die stufenlose Regelung der Grundlastpumpe
  • Werkseitige Prüfung und Voreinstellung auf optimalen Arbeitsbereich

Ausstattung/ Funktion

  • Edelstahl-Hochdruckkreiselpumpen der Baureihe Helix V
  • Grundrahmen aus elektrolytisch verzinktemStahl mit höhenverstellbaren Schwingungsdämpfern zur Körperschallisolierung
  • Absperrarmatur auf Saug- und Druckseite jeder Pumpe
  • Rückflussverhinderer auf der Druckseite jeder Pumpe
  • Membrandruckbehälter 8 l, PN16 inkl. Durchflussarmatur nach DIN 4807, Druckseite
  • Drucksensor (4-20 mA), Druckseite
  • Manometer, Druckseite
  • Automatische Pumpensteuerung über vollelektronischen

Smart-Controller (SC-FC) im Stahlblechgehäuse, Schutzart IP 54 bestehend aus interner Steuerspannungsversorgung, Mikroprozessor mit Soft-SPS, FU, Analoge und digitale Ein- und Ausgänge.

Zur Erleichterung der Wartung wird ein Arbeitsbereich von 1m rund um die Anlage empfohlen.

Bedienung/ Anzeige

  • LC-Display (hintergrundbeleuchtet) zur Anzeige der Betriebsdaten, Regler-Parameter, Betriebszustände der Pumpen, Fehlermeldungen und Historienspeicher
  • Menüführung mit Symbolen und Menünummern
  • LEDs zur Anzeige des Anlagenzustandes (Betrieb/Störung)
  • Im Werk voreingestellte Parameter für einfache Inbetriebnahme
  • Einstellung von Betriebsparametern und Quittierung von Störmeldungen über Roter Knopf Technologie
  • Abschließbarer Hauptschalter
  • Betrieb Mit/ Ohne Reservepumpe wählbar durch Kundendienst
  • Betriebsstundenzähler je Pumpe und für Gesamtanlage
  • Schaltspielzähler je Pumpe und für Gesamtanlage
  • Fehlerspeicher für die letzten 16 Störungen

Regelung

  • Vollautomatische Regelung für 1 bis zu 4 ungeregelten Pumpen mittels Soll-/Istwertvergleich
  • Frequenzumrichter mit Sinusfilter zur stufenlosen Regelung der Grundlastpumpe
  • Sollwertumschaltung 2. Sollwert per Kontakt aktivierbar
  • Externe Sollwertfernverstellung über 4…20 mA Signal
  • Automatische, lastabhängige Zuschaltung von 1 bis n Spitzenlastpumpe(n) in Abhängigkeit der Regelgröße Druck - konstant, p-c
  • Schütze zum Zuschalten der Pumpen, bei der Ausführung SD einschließlich thermischen Auslösern und Zeitrelais für die Stern-Dreieck-Kombination
  • 2 Parametersätze auswählbar, Easy-Menü (Sollwert & Regelart) oder Expert-Menü (Betriebs- und Reglerparameter)
  • Betriebsmodus der Pumpen frei wählbar (Hand, Aus, Automatik)
  • Automatischer, einstellbarer Pumpentausch
    • Standardeinstellung: Impuls – Bei jeder erneuten Anforderung wird die Grundlastpumpe getauscht ohne Berücksichtigung der Betriebsstunden
    • Alternativ: Pumpentausch nach Betriebsstunden, zyklischer Pumpentausch der Grundlastpumpe nach einstellbaren Betriebsstunden
  • Automatischer, einstellbarer Pumpentestlauf (Pumpenkick)
    • Aktivierbar/Deaktivierbar
    • Zeit zwischen zwei Probeläufen frei programmierbar
  • Sperrzeiten frei programmierbar
  • Drehzahl frei einstellbar

Überwachung

  • Ausgabe Istwert des Systems über Analogsignal 0-10 Volt für externe Mess-/ Anzeigemöglichkeit, 10 Volt entsprechen dem Sensorendwert
  • 4-20mA Sensorsignal (Drahtbruchüberwachung der Geberstrecke) für Regelgrößen-Istwert
  • Absicherung der Pumpenmotoren in der Ausführung DOL: durch Motorschutzschalter, in der Ausführung SD: Schmelzsicherung in Kombination mit thermischen Auslösern
  • Automatische Umschaltung bei Störung einer Betriebspumpe auf die Reservepumpe
  • Überwachung von Max. und Min.-Werten des Systems mit einstellbaren Verzögerungszeiten und Grenzen
  • Nullmengentest zur Abschaltung der Anlage wenn keine Wasserentnahme erfolgt (Parameter einstellbar)
  • Rohrfüllfunktion zum Befüllen von leeren Rohren (Erstbefüllung des Verbrauchernetzes)
  • Wassermangelschutz über Kontakt z.B. für Schwimmerschalter oder Druckschalter

Schnittstellen

  • Potentialfreie Kontakte für Sammelbetriebs- und Sammelstörmeldungen SBM/SSM
  • Logikumkehr SBM und SSM möglich
  • Kontakte für extern Ein/Aus, Wassermangel und 2. Sollwert
  • Extern Ein/ Aus über Kontakt zur Deaktivierung des Automatikbetriebs der Anlage

Optionales Zubehör (Einbau werkseitig oder nachträglich nach technischer Klärung)

  • Hand-0-Automatik-Schalter: Vorwahl der Betriebsart jeder Pumpe und manueller Betrieb bei Reglerstörung „Hand“ ( Not-/ Testbetrieb am Netz, Motorschutz vorhanden ), „O“ (Pumpe abgeschaltet – kein Zuschalten über Steuerung möglich ) und „Auto“ ( Pumpe für Automatikbetrieb über Steuerung freigegeben )
  • Auswerterelais für PTC-Motorschutz
  • Einzelbetriebs- und Störmeldung, Wassermangelmeldung
  • Signalwandler für 0/ 2-10V auf 0/ 4-20mA
  • Softstarter für Spitzenlastpumpen
  • Anbindung an GLT-Systeme nach VDI 3814

Empfohlenes Zubehör (gesondert bestellen)

  • Optionaler Bausatz WMS zur Wassermangelsicherung
  • Flexible Anschlussleitungen oder Kompensatoren
  • Vorbehälter zur Systemtrennung
  • Membrandruckbehälter
  • Gewindekappen bei Systemen mit Gewindesammelverrohrung

Bussysteme (optional)

  • BACnet, LON-Bus, Modbus RTU

Eingehaltene Normen

  • Technische Regeln für Trinkwasserinstallationen (TRWI) DIN 1988 (EN806)
  • Membrandruckbehälter/ Ausdehnungsgefäße DIN 4807
  • Ausrüstung von Starkstromanlagen mit elektronischen Betriebsmitteln EN 50178
  • Elektrische Ausrüstung von Maschinen EN 60204-1
  • Sicherheit elektrischer Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke EN 60335-1
  • Niederspannungsschaltgerätekombinationen EN 60439-1/ 61439-1
  • EMV Störfestigkeit für Industriebereiche EN 61000-6-2
  • EMV Störaussendung für Wohnbereich, Geschäfts- und Gewerbebereiche sowie Kleinbetriebe EN 61000-6-3 (bis 9,0 kW, darüber EN 61000-6-4 Störaussendung Industriebereich)
Betriebsdaten
Anzahl der Pumpen 2
Medientemperatur T 3 °C
Umgebungstemperatur T 5 °C
Maximaler Betriebsdruck PN 16 bar
Maximaler Zulaufdruck p vorl. 6 bar
Motordaten
Netzanschluss 3~400 V, 50 Hz
Motornennleistung P2 1,1 kW
Nennstrom IN 2,5 A
Nenndrehzahl n 2900 1/min
Isolationsklasse F
Schutzart Motor IP55
Schutzart Schaltgerät IP54
Werkstoffe
Pumpengehäuse Edelstahl
Laufrad Edelstahl
Welle Edelstahl
Wellendichtung Q1BE3GG
Material Dichtung EPDM
Material Verrohrung Edelstahl
Einbaumaße
Saugseitiger Rohranschluss DNs R 2½
Druckseitiger Rohranschluss DNd R 2½
Bestellinformationen
Fabrikat Wilo
Produktbezeichnung SiBoost Smart FC 2 HELIX V1003
Gewicht netto ca. m 180 kg
Artikelnummer 2536115
Dokumente

Einbau- und Betriebsanleitung

Wilo-Helix V, FIRST V, 2.0-VE 2-4-6-10-16

Artikelnummer 4143727
Ausgabe 02/2022
Seitenformat 209.9 x 297.0 mm
Seitenanzahl 24
PDF (6 MB)

Wilo-Control SC-Booster (SC, SC-FC, SCe)

Artikelnummer 2535460
Ausgabe 1809
Seitenformat 209.9 x 297.0 mm
Seitenanzahl 1795
PDF (44 MB)

Wilo-SiBoost Smart (FC) ... Helix V/... Helix VE/... Helix EXCEL/... MVISE

Artikelnummer 2535457
Ausgabe 2021-01
Seitenformat 209.9 x 297.0 mm
Seitenanzahl 48
PDF (3 MB)

Zertifizierungsbooklet

Wilo-SiBoost Smart ...

Artikelnummer 2550649
Ausgabe 1905
Seitenformat 209.9 x 297.0 mm
Seitenanzahl 16
PDF (6 MB)

Wilo-Control SC-Booster (SC, SC-FC, SCe)

Artikelnummer 2550530
Ausgabe 1811
Seitenformat 209.9 x 297.0 mm
Seitenanzahl 8
PDF (2 MB)

Zertifikat REACH

REACH Verordnung

Ausgabe 2021-05
Seitenformat 209.9 x 297.0 mm
Seitenanzahl 4
PDF (212 KB)
BIM/CAD
Services

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Installateuren und Anlagenbauern hat bei Wilo lange Tradition. Ein wichtiger Teil unserer Partnerschaftsphilosophie ist der Wilo-Werkskundendienst. Zusammen entwickeln wir ein Servicekonzept, das zu Ihren individuellen Anforderungen passt – und sorgen mit unserem Knowhow und persönlicher Beratung dafür, dass Ihre Anlagen energieeffizient, betriebssicher und so kostengünstig wie möglich arbeiten. Dabei unterstützen unsere kompetenten Wilo-Servicetechniker Sie schnell, zuverlässig und termintreu.

Mehr erfahren

Empfohlene Serviceleistungen

Instandhaltung
Instandhaltung BASIC Druckerhöhungsanlagen 1-2 Pumpen
    
2160453

Um die Betriebssicherheit der Pumpen/Systeme zu gewährleisten, wird empfohlen, regelmäßige und DIN-konforme Inspektionen und Wartungsarbeiten durch den Wilo Werkskundendienst durchführen zu lassen. Die Aufgaben werden nach DIN 31051 / DIN EN 13306 ausgeführt. Die Aufgaben umfassen folgende Punkte:

  • Sichtprüfung der Pumpen/Systeme
  • Mechanische Prüfung
  • Elektrische Prüfung
  • Prüfen von Druckbehältern, die zur Verfügung stehen
  • Überprüfung und ggf. Anpassung der Systemparameter
  • Erstellung eines Wartungsprotokolls
  • Planung und Organisation werden von Wilo durchgeführt. Weitere individuelle Wartungsangebote sind auf Anfrage möglich
Instandhaltung COMFORT Druckerhöhungsanlage 1-2 Pumpen
    
2160468

Um die Betriebssicherheit der Pumpen/Systeme zu gewährleisten, wird empfohlen, regelmäßige und DIN-konforme Inspektionen und Wartungsarbeiten durch den Wilo Werkskundendienst durchführen zu lassen. Die Aufgaben werden nach DIN 31051 / DIN EN 13306 ausgeführt. Die Aufgaben umfassen folgende Punkte:

  • Sichtprüfung der Pumpen/Systeme
  • Mechanische Prüfung
  • Elektrische Prüfung
  • Prüfung und evtl. Befüllung der eventuell zur Verfügung stehenden Druckbehälter
  • Überprüfung und, falls erforderlich, Anpassung der Systemparameter
  • Erstellung eines Wartungsprotokolls
  • Verbrauchsmaterialien sind im Vertragspreis enthalten
  • Keine Arbeits- und Reisekosten für Einsätze zwischen Wartungsintervallen (während der normalen Servicezeiten)
  • Planung und Organisation werden von WILO durchgeführt. Weitere individuelle Wartungsangebote sind auf Anfrage möglich
Instandhaltung PREMIUM Druckerhöhungsanlagen 1-2 Pumpen
    
2160483

Um die Betriebssicherheit der Pumpen/Systeme zu gewährleisten, wird empfohlen, regelmäßige und DIN-konforme Inspektionen und Wartungsarbeiten durch den Wilo Werkskundendienst durchführen zu lassen. Die Aufgaben werden nach DIN 31051 / DIN EN 13306 ausgeführt. Die Aufgaben umfassen folgende Punkte:

  • Sichtprüfung der Pumpen/Systeme
  • Mechanische Prüfung
  • Elektrische Prüfung
  • Prüfung und evtl. Befüllung der eventuell zur Verfügung stehenden Druckbehälter
  • Überprüfung der Systemparameter
  • Erstellung eines Wartungsprotokolls
  • Verbrauchsmaterialien sind im Vertragspreis enthalten
  • Keine Arbeits- und Reisekosten für Einsätze zwischen Wartungsintervallen (während und außerhalb der normalen Servicezeiten)
  • Software-Aktualisierung
  • Inklusive der Verschleißteile
  • Planung und Organisation werden von WILO durchgeführt. Weitere individuelle Wartungsangebote sind auf Anfrage möglich
Inbetriebnahme
Inbetriebnahme Druckerhöhungsanlage 1-2 Pumpen
    
2216414

Für eine einwandfreie Funktion der Pumpe(n)/Anlage(n) wird empfohlen, die Inbetriebnahme durch den betriebseigenen Wilo Kundendienst durchführen zu lassen. Dadurch wird eine optimale Einstellung und ein effizienter Betrieb des Systems gewährleistet. Die Inbetriebnahme umfasst die folgenden Punkte:

  • Inbetriebnahme der Anlage(n) gemäß Checkliste
  • Parametrierung und Einstellung der Schaltanlage
  • Prüfung und Anpassung der Vorverdichtung der Druckbehälter (Befüllung bis 80 Liter inkl.)
  • Funktionsprüfung montierter Systeme
  • Praxisorientierte Betriebsanleitung
  • Wilo Inbetriebnahmeprotokoll

Der Preis für die Inbetriebnahme gilt nur für Anlagen, die gemäß der Einbau- und Betriebsanleitung sowie nach dem aktuellen Stand der Technik installiert wurden. Es fallen keine Kosten für eventuell erforderliche Materialien an.

Weitere Serviceleistungen

Anlagenoptimierung
Anlagenoptimierung Druckerhöhungsanlage 1-2 Pumpen
    
2216410

Der Wilo-Service bietet eine proaktive Anlagenoptimierung durch Optimierung der Einstellungen und Durchführung kleinerer Anpassungen, um die Betriebssicherheit zu gewährleisten. Die Anlagenoptimierung beinhaltet unter anderem:

  • Überholung von Pumpen/Anlagen, um die vollständige Leistung wiederherzustellen
  • Aufrüsten älterer Anlagen mit neuen Technologien oder Funktionen zur Einsparung von Investitionsausgaben (Nachrüstung)
Reparatur
Reparatur Druckerhöhungsanlage 1-2 Pumpen
    
2216417

Bei der Prüfung vor Ort entscheidet der kompetente und erfahrene Wilo-Service, ob die Pumpe vor Ort repariert werden kann oder zur Reparatur ins Werk eingeschickt werden muss. Wilo stellt auch die Ersatzteile oder eine Austauschpumpe zur Verfügung, um die Betriebssicherheit der Anlage wiederherzustellen.

Die Reparatur umfasst:

  • Überprüfung und Behebung von Fehlerursachen durch erfahrene Wilo-Experten
  • Unverbindlicher Kostenvoranschlag für Reparaturen
  • Elektrisch-hydraulischer Testlauf, um die korrekten Daten im Hinblick auf Funktionalität, Qualität und Leistung der Pumpe oder Anlage sicherzustellen
  • Beschichten verschiedener Pumpen- oder Anlagenbauteile für einen optimierten Effizienzfaktor
  • Ausschließliche Verwendung von Original-Ersatzteilen
  • Reparaturdokumentation im Servicebericht