Stratos MAXO-R7: Smartpumpe mit reduzierter Lieferzeit

Zur Übersicht

12.10.2021

„Eine an den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden orientierte Lösung“

Der Pumpen- und Pumpensystemlösungsanbieter Wilo vertreibt die smarte Pumpenbaureihe Wilo-Stratos MAXO bis auf Weiteres als Version „R7“. Damit reduziert der Technologiespezialist die Lieferzeit der Premiumpumpen drastisch.

„Wir wissen, dass unsere Pumpen ein zentraler und systemrelevanter Bestandteil der Gebäudetechnik sind. Dieser Verantwortung sind wir uns bewusst!“, erläutert Torsten Grüter, Vertriebsleiter Gebäudetechnik bei Wilo Deutschland, die Hintergründe der Entscheidung. „Daher sind Lieferzeiten, die durch die gesamtwirtschaftlichen Umstände dramatisch erhöht sind, für unsere Kundinnen und Kunden inakzeptabel. Und damit auch für uns.“

Keine weiteren baulichen Unterschiede zur regulären Variante

Die Lösung heißt: Wilo-Stratos MAXO-R7. Die Pumpe kommt ohne den internen Temperatursensor aus. Dennoch bietet sie nahezu alle Funktionalitäten, die Kundinnen und Kunden von der Wilo-Stratos MAXO-Baureihe gewohnt sind. „Wir sind davon überzeugt: Mit der Wilo-Stratos MAXO-R7 haben wir eine an den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden orientierte Lösung zur Reduzierung von Lieferzeiten gefunden“, sagt Torsten Grüter. Alle Verschraubungs- und Flanschpumpen der Baureihe sind als R7-Variante erhältlich, ausgenommen sind also die Zirkulations-, PN16-, und P1-Pumpen.

Eine echte Premiumpumpe bleibt die Wilo-Stratos MAXO-R7, der interne Temperatursensor ist – bei besserer Verfügbarkeit – jederzeit nachrüstbar. Weitere bauliche Unterschiede gibt es nicht. Die Preise der R7-Pumpen sind um den Wert des internen Temperatursensors reduziert.