Wilo-Stratos GIGA

Zur Übersicht

21.09.2018

Die ideale Hocheffizienzpumpe für den Einsatz in Heizung-, Klima- und Kälteanwendungen, wenn große Wassermengen in große Förderhöhen bewegt werden müssen: Die Wilo-Stratos GIGA mit 0,6 bis 11 kW (links) und 11 bis 22 kW.

Wilo-Stratos GIGA: Höchste Effizienz bei maximaler Leistung

Die Lösung zur Optimierung der Kostenbilanz von Heizungs-, Kaltwasser- und Kühlsystemen in Industrie und Gebäuden heißt Wilo-Stratos GIGA. Bewährt als erste Hocheffizienz-Trockenläuferpumpe ihrer Klasse, arbeitet sie zuverlässig bei minimalem energetischen Aufwand: Gegenüber herkömmlichen ungeregelten Pumpen spart Wilo-Stratos GIGA bis zu 70 Prozent Energie – pro Pumpe und Jahr entspricht das bis zu acht Tonnen CO2. Hocheffizienz macht sich hier bezahlt. Möglich wird diese hohe Energieeffizienz durch die perfekte Abstimmung des Motors, der Elektronik und der Hydraulik. Somit arbeiten alle Komponenten in der Wilo-Stratos GIGA in einem Gesamtsystem, das bei größtmöglicher Leistung gleichzeitig auf Effizienz und Betriebssicherheit setzt. Das Leistungsspektrum von 0,6 bis 22 kW macht die Wilo-Stratos GIGA zur idealen Hocheffizienzpumpe für den Einsatz in Heizung-, Klima- und Kälteanwendungen in Gebäuden, wenn es darum geht, große Wassermengen in große Förderhöhen zu bewegen.

Schnell und steuerbar: der Motor

Mit dem hocheffizienten EC-Motor hat der Dortmunder Pumpenspezialist einen Pumpenantrieb entwickelt, dessen Motoreffizienz die derzeit höchste definierte Klasse der Effizienzklasse IE5 (gemäß IEC 60034-30-2) erreicht. Im Kern ist diese Leistung auf die Wahl der EC-Motortechnologie zurückzuführen, denn diese Motoren haben nahezu keine Rotor-bedingten Einbußen. Weitere Verluste werden durch die Reduktion der eingesetzten Materialien vermieden, konkret durch die geringere Menge an verbautem Kupfer und Eisen. Denn es ist Wilo gelungen, kompakter zu bauen. Das verbessert nicht nur seine Performanz, sondern vereinfacht auch die Handhabung beim Installationsprozess. Ein wichtiger weiterer Vorteil: Die Drehzahl der EC-Motortechnologie lässt sich präzise an hydraulische Komponenten anpassen, was bei der Wilo-Stratos GIGA in optimaler Weise umgesetzt wurde.

Einfach und präzise: die Elektronik

Die Wilo-Stratos GIGA ist durch die innovative „Grüner-Knopf-Technologie“ einfach und komfortabel zu handhaben. Dabei können Informationen über das beleuchtete Display jederzeit abgerufen werden. Alternativ kann die Steuerung per Infrarotverbindung mit einem IR-Monitor oder einem IR-Stick erfolgen. Die Anbindung an ein Gebäudemanagementsystem kann über optional erhältliche IF-Module realisiert werden. Für eine optimale Regelung speichert der Umrichter alle relevanten Daten für konstanten und variablen Differenzdruck sowie die Kalibrierung des Drucks in Meter Wassersäule (mWS). Die gesamte Elektronik sowie der Frequenzumrichter sind speziell für den Motor und die Hydraulik der Wilo-Stratos GIGA ausgelegt. Das Modell weist gegenüber anderen Pumpen einen bis zu dreimal größeren Regelbereich auf. Der Drehzahlbereich erstreckt sich von 500 bis zu 5.130 Umdrehungen pro Minute, dabei werden Förderhöhen von bis zu 51 Meter Wassersäule bzw. ein Volumenstrom von bis zu 120 m3/h erreicht.

Kompakt und vielseitig: die Hydraulik

Die Hydraulik der Wilo-Stratos GIGA leistet ihren Beitrag für die höchstmögliche Effizienz des Systems Pumpe. Sowohl das Gehäuse als auch die Laufräder sind in eine exakte geometrische Form gebracht, die den Durchfluss maximal fördert. Durch die Erhöhung der Drehzahl wird bei der Hydraulik eine Reduktion von Größe und Gewicht erwirkt: Das Ergebnis ist eine Verringerung des Laufrad-Durchmessers und damit des gesamten Pumpengehäuses bei Beibehaltung der hydraulischen Leistung. Insgesamt können dadurch Gewichtseinsparungen von bis zu 55 Prozent und eine Reduktion der Baugröße von bis zu 39 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Pumpen erzielt werden. Das spart wertvolle Ressourcen und vereinfacht den Transport, das Handling und die Installation. Dabei ist das System auf Langlebigkeit und Vielseitigkeit ausgelegt und fördert zuverlässig eine Vielzahl von Medien über einen Temperaturbereich von minus 20 bis plus 140 Grad Celsius.

Effizienz zahlt sich aus

Die Summe aller Vorzüge ergibt eine unschlagbare Energie- und damit auch Kosteneffizienz: Gegenüber einer herkömmlichen elektronisch geregelten Pumpe verbraucht die Wilo-Stratos GIGA im Jahr bis zu 31 Prozent weniger Energie – und bis zu 70 Prozent weniger als vergleichbare ungeregelte Pumpen. Bei 6.000 Betriebsstunden im Jahr und einem Energiepreis von 0,22 Euro pro Kilowattstunde kann sich die höhere Investition bereits nach einem Jahr auszahlen.

Die ideale Hocheffizienzpumpe für den Einsatz in Heizung-, Klima- und Kälteanwendungen, wenn große Wassermengen in große Förderhöhen bewegt werden müssen: Die Wilo-Stratos GIGA mit 0,6 bis 11 kW (links) und 11 bis 22 kW.