Clevere Regenwassernutzung mit Wilo:

Grüne Pumpen für ein grünes Stadion

Ein echter Fußballtempel! Das Allianz-Stadion in Hütteldorf ist eines der modernsten Stadien Österreichs. Erst im Jahr 2016 eröffnet, bietet es bis zu 28.000 Fans des ansässigen SK Rapid Wien Platz. Grün sind hier nicht nur die Flaggen der Stadionbesucherinnen und -besucher, sondern auch die Pumpen. Und, klar: der Rasen.

Der 16. Juli 2016 markiert den Startschuss in eine neue grün-weiße Ära. An diesem Tag wurde das neue Zuhause des SK Rapid, das Allianz-Stadion, offiziell eröffnet! Höhepunkt der Feierlichkeiten war das Eröffnungsspiel gegen den fünffachen englischen Meister und Champions-League-Sieger von 2012, den FC Chelsea aus London, das mit einem 2:0-Sieg für beste Stimmung in Hütteldorf sorgte. Zuvor wurde das Stadion im Westen Wiens in gerade einmal 17 Monaten Bauzeit errichtet. Für einen reibungslosen Betrieb vertraut die Sportstätte auf Pumpentechnologie von Wilo.

Konkret heißt das: Für eine optimale Beheizung des Rasens sowie Klimatisierung und Heizung der gesamten „Röhre“, dem Stadion-Hauptgebäude inklusive der Empfangshalle, dem Fanshop, der Fancorner, dem Rapideum, den Medienbereichen, den Spielerkabinen, der Rapid-Geschäftsstelle, der VIP- UND BUSINESS-AREA, der Eventbühne, der „Rekordmeister Bar“ und der Dachterrasse sorgen die bewährte Wilo-Hocheffizienzpumpe, darunter auch die Energiesparpumpe Wilo-VeroLine-IP-E und die Standardpumpe Wilo-VeroLine-IPL.

Moderne Regenwassernutzung: Ökonomisch und ökologisch sinnvoll

Doch: Das Herzstück des innovativen Fußballstadions ist und bleibt der Rasen. Damit das so bleibt, ist ständige Pflege nötig – und dazu zählt auch die Bewässerung. Nur, wenn der Platz mit der exakt richtigen Menge Wasser versorgt wird, bietet er die optimalen Bedingungen für den Spitzenfußball. Und genau das garantieren hocheffiziente, mehrstufige Hochdruck-Kreiselpumpen der Serien Wilo-Helix V und eine mehrstufige Unterwasser-Pumpe Wilo-Sub TWI 4. Die Pumpen fördern das Wasser aus großen Zisternen, in denen Regenwasser gesammelt wird, das auf dem Dach des Stadions anfällt. Eine moderne Regenwassernutzung – das ist nicht nur ökonomisch sinnvoll, sondern auch gut für die Umwelt. Denn für die Rasenpflege muss so weit weniger Frischwasser bezogen werden.

Die gesamte Abwasser- und Fäkalienentsorgung aller Toilettenanlagen unter der Rückstauebene der gesamten Stadionanlage bewältigt ebenfalls Wilo – mit gerade einmal zwei Abwasserhebeanlagen. Die Entscheidung für Wilo fiel – auch hier – aufgrund des großen Fassungsvermögens der Standardprodukte Wilo-EMUport und des daraus resultierenden marktgerechten Preises.

Name:

Allianz Stadion, SK Rapid Wien

Bauherr:

SK Rapid GmbH

Generalunternehmer:

Strabag AG

Haustechnikplaner:

RHM Ingenieurbüro

Anlagenbauer:

Hopferwieser + Steinmayr Installationstechnik

Klima/Heizung:

  • 11 Stück Wilo-Stratos
  • 1 Stück Wilo-VeroLine-IP-E 80/105-3/2
  • 1 Stück Wilo-VeroLine-IPL 100/175-3/4

Wasserversorgung:

  • 1 Stück Wilo-Helix V 5206/2-3/16, inkl. Steuerung
  • 1 Stück Wilo-Helix V 616-1/16, inkl. Steuerung
  • 1 Stück Wilo-Sub TWI 4, inkl. Steuerung

Abwasserentsorgung:

  • 2 Stück Wilo-EMUport PE-HD mit EMU FA

Wir haben Antworten auf Ihre Fragen

Unsere Produkte und Dienstleistungen haben Ihr Interesse geweckt? Dann helfen wir gerne weiter!

Egal ob es um die Erstellung eines Angebots oder Bearbeitung von Leistungsverzeichnissen geht, um die Auslegung von verschiedenen Anlagentypen, die Beratung bei der Auswahl von Pumpen und Schaltgeräten oder einfach nur die Unterstützung in Fragen zur Hydraulik und Steuerung.

Kontaktieren Sie gerne Ihr nächstes Vertriebsbüro und machen Sie einen Termin. Wir freuen uns auf Sie!

Finden Sie die richtige Kontaktinformation