Kontakt

0231 4102 7070

Montag - Donnerstag: 7:30-16:30 Uhr
Freitag: 7:30-16:00 Uhr

0231 4102 7080

Montag - Donnerstag: 8:00-16:30 Uhr
Freitag: 8:00-15:00 Uhr

07.10.2021

WISSEN

Diese 3 Dinge sollten Sie über Hocheffizienzpumpen wissen

Reference Bad Hersfeld - Grüner Knopf

Alte, ineffiziente Pumpen gegen Hocheffizienzpumpen auszutauschen – das lohnt sich gleich mehrfach. Warum? Das und mehr erfahren Sie hier: Die Top 3 der Dinge, die Sie über Hocheffizienzpumpen wissen sollten.

Hocheffizienzpumpe? Was das ist, leuchtet jedem sofort ein: eine Pumpe, die besonders effizient ist. Doch so selbstverständlich ist das gar nicht. Denn längst ist noch nicht jede Heizungspumpe in den Kellern der Republik hocheffizient. Und das, obwohl ungeregelte Pumpen jede Menge Nachteile mit sich bringen. Wieso alles für eine Hocheffizienzpumpe spricht, erfahren Sie in diesem Beitrag. Unsere Top 3 der Dinge, die Sie über hocheffiziente Pumpentechnik wissen sollten.

Hocheffizienzpumpen schonen den Geldbeutel

Effizienz spielt in unserer Gesellschaft eine immer größere Rolle. Wussten Sie, dass alte, ungeregelte Pumpen etwa 20 Prozent des weltweiten Stromverbrauchs verursachen? Oder dass ungeregelte Heizungspumpen in einem Einfamilienhaus etwa 180 Euro Stromkosten pro Jahr verursachen, weil sie bis zu 6.000 Stunden im Jahr das Wasser in die angeschlossenen Heizkörper und Fußbodenheizungen befördern? Das alles macht sie zu einem der größten Energieverbraucher im Haushalt – mit rund 10 Prozent des jährlichen Stromverbrauchs.

Oft ist sie damit sogar noch vor den als „Stromfresser“ bekannten Geräten wie Gefrier- und Kühlschrank zu nennen. Ein Umstieg auf Hocheffizienzpumpen hingegen bedeutet, dass immer weniger Energieaufwand nötig ist, um die gleiche Leistung zu erzielen. Und das wiederum macht sich in Geldbeuteln bemerkbar, denn die Effizienzsteigerung führt zu Kosteneinsparungen, welche zu einer schnellen Amortisation der Kosten für die neu angeschaffte Pumpe führen.

Hocheffizienzpumpen sind gut für die Umwelt

Eine ungeregelte Umwälzpumpe läuft häufig in Ein- und Zweifamilienhäusern konstant bei einer Leistung von rund 100 Watt. Im Vergleich dazu benötigt eine Hocheffizienzpumpe bei höchster Leistung nur rund ein Viertel, denn sie arbeitet mit einer Leistung zwischen 7 und 25 Watt. Das macht ein Einsparpotenzial von über 75 Prozent. Würden in Deutschland alle älteren Pumpen ersetzt werden, so ließen sich insgesamt rund vier Milliarden Kilowattstunden elektrischer Energie einsparen, was laut dem Bayerischen Landesamt für Umwelt einem Stromverbrauch von etwa 1 Millionen Haushalten oder aber 2,4 Millionen Tonnen CO2-Ausstoß entspricht. Mit einer Hocheffizienzpumpe sparen sie also nicht nur Stromkosten, sondern schonen zudem die Umwelt.

Hocheffizienzpumpen vermeiden Geräusche

Weil ungeregelte Heizungspumpen nicht in der Lage sind, selbstständig ihre Drehzahl zu verändern, können gerade in den Übergangszeiten Geräusche entstehen. Verursacht werden sie durch zu hohe Fließgeschwindigkeiten an den Thermostatventilen. Im Vergleich dazu: Moderne Hocheffizienzpumpen passen den benötigten Volumenstrom der Anlage an. Dadurch werden die störenden Fließgeräusche in den Heizungsanlagen vermieden.

Erfahren Sie mehr über die hocheffizienten Pumpenlösungen von Wilo! Etwa die Wilo-Stratos PICO plus, unsere Premium-Hocheffizienzpumpe für Ein- und Zweifamilienhäuser. Oder wollen Sie erfahren, wie viel Energie Sie durch den Pumpentausch tatsächlich sparen können? Testen Sie mit dem Optimierungsrechner von „Intelligent heizen“, wieviel Strom und Heizenergie Sie mit dem Austausch der Heizungspumpen und dem hydraulischen Abgleich einsparen können.

Zur Wilo-Stratos PICO plusZum Optimierungsrechner