Suche
Kontakt
E-Mail

19.05.2022

PRODUKTE & WILO-WELT

Großprojekt U5-Lückenschluss: Wilo in den Adern Berlins

Es war eine Operation am offenen Herzen der Hauptstadt: Mit dem gigantischen U-Bahn-Bauprojekt „Lückenschluss U5“ haben die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) die Berlinerinnen und Berliner enger miteinander verbunden. Ein 2,2 Kilometer langer Tunnel unter der historischen Mitte Berlins und die neuen Bahnhöfe Rotes Rathaus, Museumsinsel und Unter den Linden entlasten das Zentrum der Hauptstadt nun erheblich. Mit im (Groß-)Einsatz: Wilo-Premiumtechnologie zur Schmutz- und Abwasserentsorgung.

Gärten der Welt, Tierpark, Bundestag: Hier ist fast jede Haltestelle eine Sehenswürdigkeit. Die U-Bahn-Linie 5 schlängelt sich durch die Tiefen Berlins, von Hönow ganz im Osten bis zum Hauptbahnhof in Mitte. 26 Stationen, 22 Kilometer, 41 Minuten, kein Umsteigen. Mit der neuen U5 hat Berlin eine echte U-Bahn-Schnellstraße entlang der touristischen Highlights der Stadt. Doch das war nicht immer so.

Rückblick: Noch bis vor wenigen Monaten klaffte eine Lücke in der Ost-West-Bahnverbindung. Zwischen dem Alexanderplatz und dem Brandenburger Tor fehlten einige Kilometer. Vom Osten ins Zentrum der Stadt? Nur mit Umsteigen. Ein Lückenschluss musste her. Und mit ihm: neue Bahnhöfe. Nach zehn Jahren Bauzeit wurden 2020 der Tunnel und die Bahnhöfe Rotes Rathaus und Unter den Linden in Betrieb genommen. Ein gutes halbes Jahr später, im Juli 2021, folgte die Eröffnung des Bahnhofs Museumsinsel.

Ein Meilenstein für Berlin

„Wir sind uns sicher: Mit dem U5-Lückenschluss haben wir ein Projekt abgeschlossen, von dem jede Berlinerin, jeder Berliner, jede Touristin und jeder Tourist profitiert“, erklärt Jörg Seegers, Geschäftsführer Technik bei der für den Lückenschluss verantwortlichen BVG Projekt GmbH. „Ein Meilenstein für die Entwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs im gesamten Stadtgebiet!“ Ein Verbindungsstück, das Osten und Westen der Stadt näher zusammenbringt – unter der Erde.

„Gerade unter der Erde braucht es zuverlässige Gebäudetechnik“, sagt Wilo-Verkaufsberater Henning Rockrohr. „Im Gleisbett, an den Fahrtreppen und natürlich in den sanitären Anlagen fällt Schmutz- und Abwasser an. Und da kommen wir ins Spiel.“ Die gesamte Pumpentechnik für die Abwasserentsorgung und die Entwässerung kommt von Wilo. Konkret sind in und zwischen den Bahnhöfen Hebeanlagen des Typs Wilo-DrainLift-SANI-L und -XL sowie Tauchmotorpumpen des Typs Wilo-EMU FA, Wilo-Rexa PRO und Wilo-Drain TS im Einsatz. Außerdem wurden Abwasserhebeanlagen in der Sonderausführung Wilo-EMUport TG 700 SF verbaut.

„Das ist für uns eine echte Auszeichnung“

„Die Berliner Verkehrsbetriebe haben ein echtes Großprojekt gestemmt und dabei auf unsere Technologie vertraut“, sagt Rockrohr weiter. „Für uns ist das natürlich eine Auszeichnung!“ Ein echtes Großprojekt war der Lückenschluss U5 aber nicht nur für Wilo und die BVG Projekt GmbH als Auftraggeber, sondern auch für die beteiligten Planungsbüros und Fachhandwerksbetriebe. U-Bahn-Bau ist immer herausfordernd, besonders in der historischen Mitte Berlins.

„Allerdings!“, sagt Dominik Pelz „Die technischen Besonderheiten solcher Großprojekte sind eine Herausforderung, machen aber auch den Reiz daran aus.“ Der Geschäftsführer der ING.FTG mbH, die für die Planung der drei neuen U-Bahnhöfe zuständig war, kennt die Tücken. „Durch die Gleisführung entstehen oft Raumstrukturen, die nicht orthogonal sind und kaum geradlinigen Rohrleitungen mit genormten Formteilen zulassen.“

Qualität der Pumpen hat überzeugt

Umso wichtiger, dass sich Komponenten wie Pumpen mit dem Planungsfortschritt entwickeln. „Wenn sich die Pläne verändern, müssen die bereits ausgelegten Pumpen angepasst werden“, sagt Pelz weiter. „Deshalb arbeiten wir mit Wilo: Die Qualität der Produkte ist sehr gut, ebenso der Service. Wir erhalten immer schnelle Rückmeldung!“ Ähnliches berichtet Thomas Schulz.

Der Oberbauleiter der Jürgen Bulst GmbH, die sich für die Sanitärtechnik in den drei neuen U-Bahnhöfen verantwortlich zeichnete, kennt Wilo bestens. Das Berliner Unternehmen arbeitet in allen Bereichen der Gebäudetechnik erfolgreich mit Wilo zusammen. „Die Qualität der Produkte für die Schmutz- und Abwasserentsorgung hat uns überzeugt. Die zahlreichen Änderungen und dadurch notwendigen Produktanpassungen während der Bauphase wurden durch Wilo ohne große Zeitverzögerungen umgesetzt“, sagt Schulz.

„Wir sind uns sicher: Mit dem U5-Lückenschluss haben wir ein Projekt abgeschlossen, von dem jede Berlinerin, jeder Berliner, jede Touristin und jeder Tourist profitiert. Ein Meilenstein für die Entwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs im gesamten Stadtgebiet!“

Jörg Seegers, Geschäftsführer Technik, BVG Projekt GmbH

Noch viel wichtiger für den Oberbauleiter aber: die lösungsorientierte Zusammenarbeit mit dem Hersteller aus Dortmund. „Darauf achten wir bei jedem Lieferanten. Ich möchte jemanden haben, den ich ansprechen kann, wenn es Probleme gibt“, so Schulz weiter. „Das hat beim U5-Projekt wie gewohnt geklappt. Ein Anruf beim Außendienstmitarbeiter oder beim Werkskundendienst und ich hatte die Lösung für mein Problem.“

155.000 U5-Fahrgäste – pro Tag

Seit rund einem Jahr bringt die U5 nun Fahrgäste von Hönow zum Berliner Hauptbahnhof und zurück, geschätzt 155.000 Menschen täglich. „Sie alle hätten ohne den Lückenschluss bei der U5 Umstiege in Kauf nehmen müssen – oder wären sogar mit dem Auto gefahren“, sagt Jörg Seegers von der BVG Projekt GmbH. Diese Umstände hat ihnen das Bauprojekt der Superlative erspart. „Der Slogan unseres U-Bahn-Bauprojekts war ‚Berlin tief verbunden‘. Denn genau das ist, was wir getan haben: die Berlinerinnen und Berliner ein wenig enger miteinander verbunden“, sagt Seegers weiter. „Allein deshalb hat sich das Projekt gelohnt.“

  • Das Großprojekt „Lückenschluss U5“ verbindet die traditionelle Linie U5 von Hönow aus mit dem Berliner Hauptbahnhof.
  • Es umfasst den Bau von 2,2 Kilometern Tunnelstrecke und dreier neuer U-Bahnhöfe: Rotes Rathaus, Museumsinsel sowie Unter den Linden.
  • Damit sind umstiegsfreie Fahrten von Hönow im Osten Berlins bis zum Hauptbahnhof in Berlin-Mitte und zurück möglich – entlang zahlreicher Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt.
  • Die U5 wurde im Dezember 2020 in Betrieb genommen.
  • Die Strecke wird täglich von bis zu 155.000 Menschen (geschätzt) genutzt.
  • Das Land Berlin und der Bund stellten für das Großbauprojekt 525 Millionen Euro zur Verfügung.
  • Alle Infos finden Sie hier:

Projekt „Lückenschluss U5“
  • Der Bahnhof Rotes Rathaus befindet sich direkt vor dem Roten Rathaus, dem Berliner Regierungssitz. Inspiriert wurde die Architektur vom bei Grabungen wiederentdeckten Deckengewölbe des mittelalterlichen Berliner Rathauses. Der Bahnhof wurde im Dezember 2020 eröffnet.
  • Der Bahnhof Museumsinsel liegt in der direkten Nähe zahlreicher Kultureinrichtungen wie der Staatsoper, des Deutschen Historischen Museums und des Humboldt-Forums. Die dunkelblaue Bahnhofsdecke mit 6.662 Lichtpunkten mutet an wie ein Sternenhimmel – eine Anspielung auf das Bühnenbild eines Theaters. Der Bahnhof wurde im Juli 2021 eröffnet.
  • Der Bahnhof Unter den Linden liegt unterhalb der Mittelpromenade der gleichnamigen Prachtstraße im Herzen Berlins. Durch die Nähe zur Berliner Humboldt-Universität wurde der Bahnhof thematisch der Wissenschaft gewidmet. Der Bau wurde ebenfalls im Dezember 2020 fertiggestellt.

Wilo-DrainLift SANI-L/-XL

  • Die Wilo-DrainLift SANI-L ist eine kompakte Doppelpumpen-Hebeanlage für Mehrfamilienhäuser und Gewerbeobjekte, die Wilo-DrainLift SANI-XL ist eine Doppelpumpenhebeanlage für Großobjekte.
  • Eine hohe Betriebssicherheit durch Doppelpumpen, ein großes Schaltvolumen, ein thermischer Motorschutz und ein netzunabhängiger Alarm zeichnen die Anlagen aus.
  • Das geringe Gewicht und frei wählbare Anschlüsse sorgen für einfachen Transport und maximale Montageflexibilität.
  • Die Anlagen sind durch die zwei erhältlichen Kugeldurchgangsgrößen (44/65 mm), die Betriebsart für Dauer- oder Aussetzbetrieb sowie die Ausführung für aggressive Medien universell einsetzbar.
  • Alle Infos:

Zur Wilo-DrainLift SANI-Familie

Wilo-Rexa PRO

  • Die Wilo-Rexa PRO ist eine Abwasser-Tauchmotorpumpe für den Dauerbetrieb zur stationären und transportablen Nassaufstellung sowie zur stationären Trockenaufstellung.
  • Die verstopfungsarmen Freistromlaufräder machen die Pumpe besonders betriebssicher und ihre wirkungsgradoptimierten Einkanallaufräder höchst wirkungsvoll.
  • Alle Infos:

Zur Wilo-Rexa PRO

Wilo-EMU FA:

  • Die Wilo-EMU FA ist eine Abwassertauchmotorpumpe ohne Kühlsystem für den Dauerbetrieb zur stationären und transportablen Nassaufstellung.
  • Die Einkanalhydraulik mit großem, freiem Kugeldurchgang macht die Pumpe besonders betriebssicher und effizient.
  • Die optionale Überwachung der Dichtungskammer sorgt für Prozesssicherheit.
  • Alle Infos

Zur Wilo-EMU FA

Wilo-Drain TS/TSW 32

  • Die Wilo-Drain TS 32 ist eine Schmutzwassertauchmotorpumpe mit optionaler Wirbeleinrichtung (als Version Wilo-Drain TSW 32).
  • Ihr geringes Gewicht und die steckerfertige Auslieferung machen die Pumpe besonders anwendungsfreundlich.
  • Dank eines robusten und stoßfesten Edelstahlgehäuses ist sie ideal für den mobilen Einsatz geeignet.
  • Ihre Betriebssicherheit stellt Wilo durch den edelstahlgekapselten Motor mit Mantelstromkühlung, Gleitringdichtung und Dichtungskammer sicher.
  • Alle Infos:

Zur Wilo-Drain TS/TSW32

Wilo-EMUport TG 700 SF

  • Die Wilo-EMUport TG 700 SF ist eine Doppelpumpenhebeanlage für Großobjekte in Sonderausführung.
  • Die Behältermaße der Hebeanlage wurden den veränderten örtlichen Gegebenheiten angepasst, ohne dass auf benötigtes Speichervolumen verzichtet werden musste.
  • Ihre hohe Betriebssicherheit durch Doppelpumpen, ihre flexiblen Behältermaße, ihr großes Schaltvolumen, der thermische Motorschutz und der netzunabhängige Alarm zeichnen sie aus.
  • Ihr geringes Gewicht und ihre frei wählbaren Anschlüsse sorgen für einfachen Transport und maximale Montageflexibilität.