Suche
Kontakt
E-Mail
Katalogerstellung
Meine Favoriten

02.11.2022

PRODUKTE & WILO-WELT

Wilo-Lösungen im Max-Planck-Institut für Kohlenfoschung

Seit 108 Jahren ist das Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr eine internationale Top-Adresse für Grundlagenforschung. Ausgestattet mit modernsten Gerätschaften gehen hier Forscherinnen und Forscher aus aller Welt den großen Fragen der modernen Chemie nach. Möglich machen das auch Pumpen, Systeme und Services von Wilo.

Karl Ziegler, Direktor des MPI für Kohlenforschung von 1943 bis 1969, entdeckte 1953 in Mülheim an der Ruhr ein bei niedrigen Drücken arbeitendes Polymerisationsverfahren für Ethylen in Gegenwart von metallorganischen Mischkatalysatoren. Die Entdeckung dieser Mischkatalysatoren veränderte nicht nur die Chemie, sondern unseren gesamten Alltag: Das moderne Verfahren zur Kunststoffherstellung war geboren. Für seine Entdeckung erhielt Karl Ziegler am 10. Dezember 1963 – zusammen mit dem italienischen Forscher Giulio Natta – den Nobelpreis für Chemie.

Zwei Nobelpreise am MPI für Kohlenforschung

Ziegler ist allerdings nicht der einzige Forscher des Instituts, dem diese höchste Auszeichnung für Wissenschaftler zu Teil wurde. Erst im Herbst 2021 erhielt Direktor Ben List ebenfalls den Nobelpreis für Chemie für seine Arbeiten auf dem Gebiet der asymmetrischen Organokatalyse, mit der sich neuartige Moleküle einfach und präzise konstruieren lassen und die insbesondere auf dem Gebiet der Arzneimittelforschung Anwendung findet.

Auf dem über 22.000 Quadratmeter großen Campus des MPI gehen die Forscherinnen und Forscher diesen und anderen Fragen nach. Dafür braucht es die richtige Ausstattung. „Und die finden die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hier“, sagt Boris Jakubowski, Installateur- und Heizungsbaumeister und Leiter der Betriebstechnik des Instituts.

Höchste Priorität: Absolute Betriebssicherheit

Den Forscherinnen und Forschern steht eine Vielzahl von Spezialausrüstung und modernste Technik zur Verfügung. „Einige Geräte laufen bis auf die Wartungsintervalle nonstop, weil die An- und Abschaltung zu aufwändig wäre“, so Jakubowski. Bei allem was die Betriebstechnik tut, steht daher die absolute Betriebssicherheit im Mittelpunkt. „Und deshalb vertrauen wir auf Wilo.“

Nicht nur für die Klimatisierung, sondern vor allem für die Gerätekühlung kommen die Pumpen-Baureihen Wilo-Stratos MAXO, Wilo-CronoLine-IL-E und Wilo-VeroLine-IP-E zum Einsatz; viele davon redundant geschaltet. „Die Anlagen dürfen nicht ausfallen, das hat höchste Priorität“, betont Jakubowski.

Wilo-Pumpen und -Systeme für hohe Prozesskälteanforderungen des MPI

Insgesamt sind Forscherinnen und Forscher aus rund 40 Nationen am MPI beschäftigt. Aus allen Gegenden der Welt kommen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, um an dem renommierten Institut zu arbeiten – einige auch nur für eine gewisse Zeit. Boris Jakubowski: „Gerade, weil unsere Gäste nur für einen begrenzten Zeitraum hier sind, müssen sie die Dauer ihres Aufenthalts nutzen. Am MPI wird das ganze Jahr über geforscht.“

Zwar sind die Anforderungen an die Prozesskältetechnik am Institut besonders hoch, doch nicht nur in der Kühlung kommt Wilo zum Einsatz. Von Anlagen zur Trink- und Laborwasserversorgung, über Abwasser-Hebeanlagen wie die Wilo-DrainLift SANI-M bis zu speziellen Druckpumpen für Röntgengeräte: Das Wasser im Institut bewegen vor allem Wilo-Pumpen und -Systeme, geregelt und überwacht über eine Gebäudeleittechnik.

Kundinnen und Kunden profitieren vom Wilo-Netzwerk

Ein anspruchsvolles Terrain für Pumpen – das weiß auch Yusuf Muslu, Kundendiensttechniker bei Wilo: „Das MPI ist auf bedingungslos zuverlässige Pumpentechnik angewiesen. Dafür tun wir alles.“ Fast alle 57 Pumpen und Anlagen sind in regelmäßiger Wartung durch den Wilo-Werkskundendienst, darunter auch Produkte anderer Hersteller. „Unser Anspruch ist es, den kompletten Pumpen-Service aus einer Hand zu bieten.“

Konkret heißt das: Wilo rückt nicht nur zur Instandhaltung, bei Inbetriebnahmen und Reparaturen an das Institut aus. Zum kompletten Pumpen-Service gehören auch Montagearbeiten. „Und unser Netzwerk! Werden Dienstleistungen nötig, die wir nicht bieten, können Kundinnen und Kunden selbstverständlich darauf zurückgreifen. Wir stellen nicht nur unser Know-how zur Verfügung – auch unsere Kontakte“, so Muslu weiter.

Ein Anruf bei Wilo reicht, schon steht ein Techniker vor der Tür

Um die absolute Betriebssicherheit zu gewährleisten, hat der Kundendienst im MPI für Kohlenforschung sogar ein kleines Lager eingerichtet, berichtet Betriebstechnik-Leiter Jakubowski. Darin: Eine Grundausstattung an Pumpen und Ersatzteilen, damit der Techniker etwaige Störungen just-in-time beheben kann. „Wenn es brennt, reicht ein Anruf beim Werkskundendienst, schon steht ein Techniker vor der Tür.“

Zwar kümmert sich in der Betriebstechnik ein zehnköpfiges Team um die Infrastruktur des Instituts – allerdings als Generalisten. Von der defekten Kühlung bis zum tropfenden Wasserhahn ist alles dabei. „Wir sind gut aufgestellt, aber manchmal ist sehr spezielles Fachwissen erforderlich und das hat der herstellereigene Kundendienst natürlich“, sagt Jakubowski weiter. „Schnell, kompetent, zuverlässig. Wilo ist für uns der rundum perfekte Servicepartner.“

  • Das Max-Planck-Institut für Kohlenforschung ist eines der ältesten Institute der Max-Planck-Gesellschaft und die älteste wissenschaftliche Forschungseinrichtung des Ruhrgebiets. Seit seiner Eröffnung im Jahre 1914 werden am Institut wissenschaftliche Spitzenleistungen erbracht, die in der internationalen Fachwelt höchstes Ansehen genießen und Forscher aus der ganzen Welt anziehen.
  • Das Institut betreibt Grundlagenforschung auf allen Gebieten der Katalyse. Das zentrale Thema ist die katalysierte Umwandlung von Verbindungen und Materialien mit größtmöglicher Chemo-, Regio- und Stereoselektivität unter Bedingungen, welche die effiziente Nutzung natürlicher Ressourcen maximieren.
  • Fünf wissenschaftliche Abteilungen, jede von einem Direktor geleitet, bilden das Rückgrat des Instituts. Hierzu zählen die organische Synthese, die homogene Katalyse, die metallorganische Chemie, die heterogene Katalyse sowie die molekulare Theorie und Spektroskopie. Unterstützt werden die wissenschaftlichen Abteilungen von den Servicegruppen, welche modernste Analytik, effiziente IT und exzellente Technik in spezialisierten Laboren und Werkstätten zur Verfügung stellen.
  • Mit über 380 Beschäftigten und rund 30 Auszubildenden ist das MPI für Kohlenforschung nicht nur ein besonders großes Forschungsinstitut, sondern gleichzeitig auch ein bedeutender Mittelständler und Wirtschaftsfaktor in der Region.

Wilo-Stratos MAXO

Smart-Nassläufer-Umwälzpumpe mit Verschraubungs- oder Flanschanschluss, EC-Motor mit integrierter elektronischer Leistungsanpassung für Warmwasserheizungen aller Systeme, Klimaanlagen, geschlossene Kühlkreisläufe und industrielle Umwälzanlagen.

Zum Produkt

Wilo-CronoLine-IL-E

Elektronisch geregelte Trockenläufer-Einzelpumpe in Inline-Bauart mit Flanschanschluss und automatischer Leistungsanpassung für die Förderung von Heizungswasser (nach VDI 2035), Kaltwasser und Wasser-Glykol-Gemischen ohne abrasive Stoffe in Heizungs-, Kaltwasser- und Kühlsystemen.

Zum Produkt

Wilo-VeroLine-IP-E

Elektronisch geregelte Trockenläufer-Einzelpumpe in Inline-Bauart mit Flanschanschluss und automatischer Leistungsanpassung für die Förderung von Heizungswasser (nach VDI 2035), Kaltwasser und Wasser-Glykol-Gemischen ohne abrasive Stoffe in Heizungs-, Kaltwasser- und Kühlsystemen.

Zum Produkt

Wilo-DrainLift SANI-M

Anschlussfertige und vollüberflutbare Doppelpumpen-Hebeanlage zur Förderung von fäkalienhaltigem Abwasser, wenn das Abwasser nicht über das natürliche Gefälle dem Kanalsystem zugeführt werden kann sowie zur rückstausicheren Entwässerung, wenn die Ablaufstelle unterhalb der Rückstauebene liegt.

Zum Produkt

Wilo-Inbetriebnahme-Service

Der Wilo-Inbetriebnahme-Service beinhaltet die Begleitung bei der Inbetriebnahme von Wilo-Pumpen- und Systemen in bestehenden oder neuen Anlagen. Dank der direkten Unterstützung des Wilo-Werkskundendienstes sind die Pumpen von vornherein optimal eingestellt und arbeiten direkt energieeffizient und betriebssicher. So lassen sich die Energiekosten und der Pumpenverschleiß deutlich reduzieren.

Mehr erfahren

Wilo-Instandhaltungs-Service

Der Wilo-Instandhaltungs-Service umfasst die regelmäßige Überprüfung und Wartung von Pumpen und Pumpensystemen. Die Einsätze des Wilo-eigenen Werkskundendienstes erhöhen die Betriebssicherheit und Energieeffizienz der Anlagen – und so den Komfort. Über 50 Prozent aller Not- und Serviceeinsätze können heute durch eine professionelle Wartung und Instandhaltung nachweislich vermieden werden.

Mehr erfahren

Wilo-Reparatur-Service

Der Wilo-Reparatur-Service rückt bei Störungen von Pumpen und Pumpensystemen aus und behebt diese einfach, schnell, gewissenhaft und nachhaltig. So stellt der Wilo-Werkskundendienst die Betriebssicherheit Ihrer Pumpe wieder her. Ob die Pumpe vor Ort repariert werden kann oder sie für eine Werksreparatur eingeschickt werden muss, entscheiden unsere Techniker in Abstimmung mit den Kundinnen und Kunden vor Ort.

Mehr erfahren