Kontakt

0231 4102 7070

Montag - Donnerstag: 7:30-16:30 Uhr
Freitag: 7:30-16:00 Uhr

0231 4102 7080

Montag - Donnerstag: 8:00-16:30 Uhr
Freitag: 8:00-15:00 Uhr

22.07.2021

PRODUKTE & WILO-WELT

Wilo im Florianturm: Frisches Wasser in 140 Metern Höhe

Er ist ein unübersehbares Wahrzeichen von Dortmund. Seit 1959 ziert der Florianturm mit 209 Metern Höhe die Skyline der Stadt. Ein Besuch zeigt: Spannend ist nicht nur der Blick von der Besucherterrasse des Fernsehturms auf die Stadt – auch ein Blick in den Technikraum. Denn für sichere Wasserversorgung in schwindelerregender Höhe sorgt Wilo-Pumpentechnologie.

Es fegt an diesem sonnigen Montagvormittag ein starker Wind über die Besucherterrasse des Florianturms. Aus 142 Metern Höhe sieht die Stadt winzig klein aus. „Da sieht man das Stadion“, sagt Andreas Flur, Wilo-Key Account Manager. Sein Finger deutet auf den gelb-grauen SIGNAL IDUNA PARK, die Heimat von Borussia Dortmund. „Und da“, sagt Andreas Flur und zeigt in Richtung Süden, „da sind wir.“

Durch die leichte Wolkendecke ist ein großes Werksgelände zu erkennen. In grüner Schrift steht dort „Wilo“ an die Gebäude geschrieben. Nur wenige hundert Meter trennen den Florianturm vom Wilopark – dem neuen, innovativen Hauptsitz der Wilo Gruppe. „Neu“ ist Wilo in dieser Kulisse allerdings ganz und gar nicht: In den vergangenen 150 Jahren entwickelte sich Wilo aus Dortmund heraus vom lokalen Spezialisten zum Global Player.

Trinkwasser für Gastronomie und sanitäre Anlagen in 140 Metern Höhe

Da liegt es – im wahrsten Sinne des Wortes – nahe, dass die Pumpen im Florianturm von Wilo kommen. Jüngst wurde etwa eine neue Trinkwasser-Druckerhöhungsanlage im „Florian“ verbaut: die Wilo-SiBoost Smart Helix VE. Drei Pumpen fördern das Trinkwasser auf 140 Meter Höhe. Denn der Florianturm bietet in hohen Höhen nicht nur eine Panoramaterrasse mit atemberaubendem Blick, sondern auch eine vollausgestattete Gastronomie und – klar – sanitäre Anlagen.

Vom Turm aus schwer zu übersehen: der SIGNAL IDUNA PARK.

Pumpt Wasser in luftige Höhen: die Wilo-SiBoost Smart Helix VE.

„Und genau das ist die große Herausforderung an diesem Objekt“, erklärt Patrick Munsbeck, Technischer Anlagenverantwortlicher für Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Sanitärtechnik bei der Immobilienwirtschaft der Stadt Dortmund. „Wir brauchen Trinkwasser in 140 Metern Höhe – so, als gäbe es die 140 Meter gar nicht. Sowohl die Gastronomie als auch die Toiletten verlangen zuverlässige Trinkwasserversorgung.“

„Pumpen spielen eine Schlüsselrolle in der Gebäudetechnik“

Zuverlässigkeit – das ist das Stichwort. Auch für Andreas Flur. „Bei Pumpen zählt immer die Betriebssicherheit. Sie spielen eine Schlüsselrolle in der Gebäudetechnik“, erklärt Flur weiter. Das gilt wohl ganz besonders im Florianturm. Denn in 140 Metern Höhe gibt es keine andere Möglichkeit, an Trinkwasser zu gelangen. Fallen die Pumpen aus, ist der vorgesehene Betrieb in luftiger Höhe schlicht nicht möglich.

„Es ist Wilo. Diese Marke spricht für Qualität.“

Ralf Marx, Inhaber des gleichnamigen Sanitär- und Heizungstechnikbetriebs

„Dieser Verantwortung sind wir uns bewusst. Und es macht uns stolz, dass viele Fachhandwerker, Betreiber und eben Planer bei solchen Anwendungen auf Wilo-Technologie setzen“, so Flur. Stolz macht den 39-Jährigen aber noch etwas ganz anderes. Und das hat mit „dem Florian“ selbst zu tun. „Ich bin in Dortmund geboren und in Dortmund aufgewachsen. Ich arbeite und lebe hier. Da macht es mich natürlich stolz, als Wilo-Mitarbeiter daran beteiligt zu sein, unseren Florian mit neuer Pumpentechnik auszustatten“, sagt Andreas Flur.

Kleine technische Herausforderungen bei der Installation gemeistert

Ganz ähnlich geht es Ralf Marx, Inhaber des gleichnamigen Sanitär- und Heizungstechnikbetriebs. Auch er stammt aus Dortmund. Und auch er kennt den Wert des Florianturms für Dortmunder. „Der Florian ist natürlich ein kleines Prestigeobjekt für Dortmund. Als Einheimischer an ihm zu arbeiten, ist schon ein besonderes Gefühl“, sagt der Gas- und Wasserinstallationsmeister. Doch auch technisch hielt der Florianturm kleinere Herausforderungen für Ralf Marx und seine Kollegen bereit. Der Technikraum im Florianturm ist nämlich alles andere als groß.

„Die Druckerhöhungsanlage musste daher vor der Installation zerlegt und an Ort und Stelle wieder zusammengebaut werden“, sagt Marx weiter. Trotzdem sei die Inbetriebnahme reibungslos verlaufen. „Wie erwartet. Ich kann nicht mehr zählen, wie viele Wilo-Pumpen ich in meiner Karriere verbaut habe – von Heizungspumpen, über Pumpen für die Regenwassernutzung bis zu Anwendungen im Bereich der Abwasserentsorgung.“ Das Fazit? „Es ist Wilo. Diese Marke spricht für Qualität“, resümiert Ralf Marx.

  • Wilo-SiBoost Smart Helix VE ist eine hocheffiziente Trinkwasserdruckerhöhungsanlage mit zwei bis vier parallel geschalteten, vertikal angeordneten, normalansaugenden Edelstahl-Hochdruck-Kreiselpumpen.
  • Jede Pumpe verfügt über einen integrierten luftgekühlten Frequenzumrichter.
  • Die Anlage ist mit Smart Controller SCe ausgestattet.
  • Sie punktet durch ihre Robustheit, ihre überproportional große Regelbandbreite von 25 bis maximal 60 Hz und Energiespareigenschaften, etwa eine druckverlustoptimierte Hydraulik sowie optimale Lasteneinstellung über die variable Druckregelung (p-v) und parallele Synchrondrehzahlen.
  • Ihre Zuverlässigkeit beweisen integrierte Schutzfunktionen wie Überlastschutz, Trockenlaufschutz und Wassermangelsicherung mit automatischer Abschaltung, sowie Überwachung und Leckage-Erkennung über optionale Schnittstelle zur SCADA-Anbindung.
  • Die Anlage ist über serienmäßigen Modbus RTU in die Gebäudeautomation einbindbar.

Alle Informationen zur Wilo-SiBoost Smart Helix VE
  • Der Florianturm ist ein 1959 gebauter und eröffneter Fernsehturm, der im Westfalenpark steht. Er wurde anlässlich der Bundesgartenschau im Jahr 1959 errichtet.
  • Der Turm ist 208,56 Meter hoch. Auf 141,8 Metern Höhe befindet sich eine Aussichtsplattform für Besucher. Darunter liegt das Panoramarestaurant, das sich kontinuierlich dreht (zwei Mal pro Stunde).
  • Zwei Aufzüge für bis zu 16 Personen stehen für Besucherinnen und Besucher zur Verfügung.
  • Der Turm wiegt rund 7.700 Tonnen und steckt in einer massiven Stahlbeton-Platte mit den Maßen 8 x 25 x 2,5 Meter.

Alle Informationen zum Florianturm