Kontakt

0231 4102 7070

Montag - Donnerstag: 7:30-16:30 Uhr
Freitag: 7:30-16:00 Uhr

0231 4102 7080

Montag - Donnerstag: 8:00-16:30 Uhr
Freitag: 8:00-15:00 Uhr

Impfstraße bei Wilo ist startbereit

Zur Übersicht

02.06.2021

Großes Interesse an freiwilliger Impfung beim Technologiespezialisten

Seit geraumer Zeit bietet Wilo seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kostenlose Selbsttests an und hat hierfür in seiner Produktionsstätte auf dem Wilopark ein eigenes Testzentrum eingerichtet. Seit der vergangenen Woche steht nun direkt neben dem Selbsttestzentrum auch eine Impfstraße. Vollausgestattet und einsatzbereit kann der Technologiespezialist, sobald die Zulassung für Betriebsärzte erteilt wird und der Impfstoff zur Verfügung steht, mit der flächendeckenden Impfung der Belegschaft starten.

„Wir haben die Impfstraße in Dortmund innerhalb von drei Tagen mit eigenen Mitteln errichtet. Vergleichbare internationale Aktionen sind ebenfalls bereits angelaufen, zum Beispiel an den beiden Wilo-Standorten in Frankreich und auch in Russland“, erörtert Oliver Hermes, Vorstandsvorsitzender und CEO der Wilo Gruppe. Neben einem großzügigen Wartebereich und den Räumlichkeiten für die Impfungen selbst, sind auch zwei Kabinen für die medizinischen Erstgespräche eingerichtet.

Die verbleibende Zeit bis zur Impfstoffzuteilung wird sinnvoll genutzt, in dem die Impfbereitschaft unter der Belegschaft anonym abgefragt wird. Die Abfrage läuft digital ab, ein Umfrage-Tool wurde hierfür im Haus programmiert. Nach gut einer Woche haben sich bereits rund 1.100 Kolleginnen und Kollegen aus den Bereichen Service, Produktion und Verwaltung an der Umfrage beteiligt. Knapp 20 Prozent haben bereits mindestens eine Impfung erhalten, von den verbliebenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern würden rund 96 Prozent das freiwillige Impfangebot in Anspruch nehmen.

Keine Auskunft kann derzeit über den konkreten Start der Impfungen bei Wilo in Dortmund gegeben werden und auch nicht darüber, welcher Impfstoff zum Einsatz kommen wird. „Sicher ist aber, dass wir unsere Hausaufgaben mehr als erledigt haben und in kürzester Zeit einsatzfähig sind, sobald wir die Zuteilung des Impfstoffes bekommen“, so Georg Fölting, Leiter Group Campus Management.

Mit Beginn der Pandemie im vergangenen Frühjahr wurde bei Wilo eine Task Force eingerichtet, die in erster Linie die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Fokus stellt, gleichzeitig mit einem vorausschauenden Ansatz immer aber auch den Blick auf aktuelle Entwicklungen und kommende Maßnahmen gelegt hat. So entstand bereits Ende des vergangenen Jahres die Idee einer hauseigenen Impfkampagne mit entsprechender Infrastruktur. Im Rahmen dieser Überlegungen haben sich die Verantwortlichen unter anderem auch das Dortmunder Impfzentrum in der Warsteiner Music Hall angeschaut und so ein für Wilo optimal angepasstes Layout der Impfstraße entwickelt.