Kontakt

0231 4102 7070

Montag - Donnerstag: 7:30-16:30 Uhr
Freitag: 7:30-16:00 Uhr

0231 4102 7080

Montag - Donnerstag: 8:00-16:30 Uhr
Freitag: 8:00-15:00 Uhr

Nachwuchshandwerker freuen sich über Wilo-Förderpreis Nord/Ost 2019

Zur Übersicht

10.12.2019

3.250 € Preisgeld für Paul Pawliczek, Daniel Schüler und Brian Sattler

(v. l.): Robert Wüst (Präsident, Handwerkskammer Potsdam), Eric Debertshäuser (Geschäftsführer, Fachverband SHK Brandenburg), Alf Bauer (Vertriebsleiter Ost, WILO SE), Erstplatzierter Paul Pawliczek, Zweitplatzierter Daniel Schüler, Drittplatzierter Brian Sattler, Jacques Leroy (Vertriebsleiter Nord-Ost, WILO SE) und Norbert Band (Landesinnungsmeister, Fachverband SHK Brandenburg).

Die glücklichen Gewinner und ihre Unterstützer (v. l.): Robert Wüst (Präsident, Handwerkskammer Potsdam), Eric Debertshäuser (Geschäftsführer, Fachverband SHK Brandenburg), Alf Bauer (Vertriebsleiter Ost, WILO SE), Erstplatzierter Paul Pawliczek, Zweitplatzierter Daniel Schüler, Drittplatzierter Brian Sattler, Jacques Leroy (Vertriebsleiter Nord-Ost, WILO SE) und Norbert Band (Landesinnungsmeister, Fachverband SHK Brandenburg). Bild: WILO SE

Der Wilo-Förderpreis Nord/Ost 2019 geht an Paul Pawliczek, Daniel Schüler und Brian Sattler. Das gab Alf Bauer, Wilo-Vertriebsleiter Ost, bei der Mitgliederversammlung des Fachverbands SHK Brandenburg bekannt. Bereits zum 21. Mal würdigt der Pumpen- und Pumpensystemlösungsanbieter Wilo damit die besonderen Leistungen von SHK-Nachwuchshandwerkern in Nord- und Ostdeutschland. Traditionell geht der Preis in jährlich wechselnder Reihenfolge an die besten SHK-Auszubildenden in den jeweiligen Fachverbandsgebieten.

Insgesamt 3.250 € schüttet Wilo an die drei diesjährigen Gewinner aus. Der Erstplatzierte, Paul Pawliczek, darf sich über 1.500 € freuen. Seine Ausbildung absolvierte Pawliczek (22) im väterlichen Sanitär- und Heizungsmeisterbetrieb Gerald Pawliczek. Daniel Schüler (27), Zweitplatzierter, erlernte seinen Beruf bei HSB Schulze und erhält 1.000 € Preisgeld. Brian Sattler, der den dritten Platz belegt, freut sich über 750 €. Die Ausbildung absolvierte der 24-Jährige im SHK-Betrieb Andreas Schlabs.

„Die exzellenten Leistungen von Nachwuchsfachkräften fördern“

„Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Fachhandwerk und die Unterstützung bei der Qualifizierung der Betriebe ist uns bei Wilo seit jeher ein Anliegen“, sagt Alf Bauer in seiner Laudatio auf die drei Gewinner. „Das gilt insbesondere für den Nachwuchs. Denn hocheffiziente Produkte und eine anspruchsvolle Anlagentechnik sind immer größere Herausforderungen für die Fachhandwerker“, so Alf Bauer weiter. Entsprechend wichtig sei es, die exzellenten Leistungen von Auszubildenden, also Nachwuchsfachkräften, hervorzuheben und sie zu fördern. „Ich bin überzeugt: Dazu leisten wir mit dem Wilo-Förderpreis einen Beitrag.“