Suche
Kontakt
E-Mail
Katalogerstellung
Meine Favoriten

Sechs Bienenvölker auf Wilopark angesiedelt

Zur Übersicht

11.08.2022

Wilo setzt mit Bienenpatenschaft ein Zeichen für ökologische Verantwortung

Imker Ralf Riekenbrauck hat sechs Bienenvölker auf dem Wilopark in Dortmund angesiedelt.

Der Pumpen- und Pumpensystemlösungsanbieter Wilo hat die Patenschaft für sechs Bienenvölker übernommen. Die Insekten leben nun auf dem Wilopark, dem Hauptsitz der Unternehmensgruppe in Dortmund. Damit will das Unternehmen ein weiteres Zeichen für ökologische Verantwortung setzen.

„Wilo betrachtet Nachhaltigkeit seit jeher ganzheitlich. Mit definierten Nachhaltigkeitszielen arbeiten wir daran, mehr Menschen mit sauberem Wasser zu versorgen und unseren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Darunter fällt für uns auch der aktive Schutz von Öko-Systemen“, erklärt Georg Weber, CTO und Mitglied des Vorstands der Wilo Gruppe. „Ich bin stolz, dass wir mit der Bienenpatenschaft am Standort Dortmund ein wenig dazu beitragen.“

Erlös aus Honigverkauf an Mitarbeitende fließt in nachhaltige Projekte

Projektpartner ist die Dortmunder Imkerei Riekenbrauck. Sie hat die Bienen angesiedelt und übernimmt alle anfallenden Imker-Arbeiten, etwa die Kontrolle der Völker im Jahresverlauf und die Honigernte. „Wilos Anfrage hat uns sehr gefreut“, erklärt Imker Ralf Riekenbrauck. „Ich hoffe, durch die Ansiedelung auf dem Wilopark das Interesse bei den Mitarbeitenden zu wecken und bin gespannt auf den Austausch.“

Nach der ersten Ernte – wahrscheinlich im Sommer 2023 – wird der Honig in 250-Gramm-Gläser abgefüllt und an Mitarbeitende verkauft. Der Erlös geht an die Wilo-Foundation, die das Geld in nachhaltige Projekte investiert.