Suche
Kontakt
E-Mail
Katalogerstellung
Meine Favoriten

Die Entstehungsgeschichte

In der Aus- und Weiterbildung zu Inhalten und Themen der Heizungstechnik hat Wilo von Anfang an mit regional verankerten, anerkannten Einrichtungen der beruflichen Bildung kooperiert. Bundesweit sind so mehr als ein Dutzend Wilo-Brain Centren entstanden, die in der Zusammenarbeit das übergeordnete Ziel verfolgen, die berufliche Aus- und Weiterbildung qualitativ zu fördern:

  • In der Weiterbildung werden für Fachkräfte Themen wie „Optimierung von Heizungsanlagen“, „Optimierung von Warmwasseranlagen“ und „Digitalisierung der Heizungstechnik“ praxisgerecht angeboten.
  • In der Erstausbildung werden für Berufsschulen und überbetriebliche Ausbildungsstätten bei der Vermittlung relevanter Lernfelder und Kurse multimedial gestaltete Ausbildungsmaterialien für die handlungsorientierte Umsetzung mit der Funktionswand Wilo-Brain Box classic plus angeboten.

Der Aufbau des Wilo-Brain Netzwerkes begann mit der Schulung von Fachkräften zur Optimierung von Heizungsanlagen und geht bis ins Jahr 2002 zurück. Mit dem Wilo-Brain Angebot zur Erstausbildung ab 2008 kamen weitere Centren dazu. Seit dem steigt die Nachfrage von Einrichtungen der beruflichen Bildung, Wilo-Brain Center werden zu können. Um den an Wilo-Brain interessierten Einrichtungen eine Zusammenarbeit im Netzwerk zu ermöglichen, wird seit Ende 2019 auch der Status Wilo-Brain Partner vergeben. Er bietet die Möglichkeit, im Informations- und Kommunikationszusammenhang des Netzwerkes die bewährten Wilo-Brain Angebote nutzen und umsetzen zu können. Die Auswahl der an Wilo-Brain interessierten Einrichtungen der beruflichen Bildung erfolgt primär auf der Basis qualitativer Anforderungen, ist aber auch der Zielsetzung einer guten Erreichbarkeit durch die Fachhandwerker in der Region verpflichtet.

Eine Darstellung des Netzwerks ist dem Beitrag „Wilo-Brain – Ein bundesweites Netzwerk zur Qualifizierung im SHK-Handwerkundefined” aus der Zeitschrift BWP 2/2018, S. 23/24 und der Vorlage „Das Wilo-Brain Netzwerk 2020“ zu entnehmen.

Wer Einzelheiten zu den Wilo-Brain Einrichtungen erfahren möchten, wählt „Brain Centren“ bzw. „Brain Partner“.

Standorte der Wilo-Brain Centren

Für Schulungs- und Seminartermine bitte direkt das jeweilige Schulungscenter oder den jeweiligen Partner auswählen.

Standorte der Brain Centren

Wilo SE Bildungszentrum

Das Bildungszentrum ist am Hauptstandort der Wilo SE in Dortmund zuhause. Teil des Bildungszentrums ist Wilo-Brain. Von Wilo-Brain werden 2 Schwerpunktaufgaben betreut und organisatorisch wahrgenommen. Der abgebildete Zeitstrahl benennt die beiden Aufgaben und zeigt ihre zeitliche Entwicklung.

Wenn Sie über die Entwicklungsschritte der Wilo-Brain Angebote in der Weiterbildung bzw. Erstausbildung mehr wissen wollen, rufen Sie bitte die einzelnen Phasen per Mouse-Klick auf.

Für die Umsetzung der Wilo-Brain Aufgaben durch die Zentrale in Dortmund sind 4 Mitarbeiter/innen aktiv. Weitere bundesweite Unterstützung erfolgt durch Wilo-Mitarbeiter/innen in den Regionen und durch Unterstützung der Wilo-Brain Centren.

Sollten Sie vorrangig an der Erstausbildung interessiert sein, sind Sie auf dieser Website richtig: Hier finden Sie fast alles, was die Wilo-Brain Angebote für die Berufsschulen und die überbetrieblichen Ausbildungsstätten betrifft.

Wünschen Sie einen Kontakt zu Wilo-Brain, dann senden Sie bitte eine E-Mail „Kontakt”.

Berufsbildungswerk der Innung Sanitär Heizung Klempner Hamburg

Moderne Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ist anspruchsvoll.

Das SHK Handwerk kommt ohne umfangreiches Knowhow und die dazugehörigen Fähig- und Fertigkeiten nicht aus. Die wesentlichen Kenntnisse werden in der dualen Ausbildung bei den SHK Betrieben und in der Berufsschule vermittelt. Betriebsübergreifende Lehrgänge wie sie das Berufsbildungswerk der Innung Sanitär Heizung Klempner Hamburg anbietet, sichern daneben das gleichmäßig hohe Ausbildungsniveau der Nachwuchskräfte.

Angebote fachlicher Weiterbildung dienen der Vermittlung spezieller Fähigkeiten und Kenntnisse, die das Wissen und die Erfahrung der Auszubildenden, Gesellen, Meister und mitarbeitenden Frauen vertiefen. Sie gehören zum festen Angebot des Fortbildungsprogramms „Auf Kurs“.

Die Funktionswände für den Lehrgang „Optimierung von Heizungsanlagen“ stehen in der Ausbildungswerkstatt des Berufsbildungswerkes der Innung Sanitär Heizung Klempner Hamburg. Hier werden Lehrlinge, Gesellen und Meister regelmäßig geschult.

Weitere Informationen unter: www.shk-hamburg.deundefined

Handwerkskammer Osnabrück Emsland Grafschaft Bentheim

BTZ Berufsbildungs- und TechnologieZentrum der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim

Eine erstklassige Qualifikation im Beruf – dafür sorgt das BTZ Osnabrück, das Berufsbildungs- und TechnologieZentrum der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim und eines der modernsten gewerblich-technischen Bildungszentren in Norddeutschland.

Und zwar mit vielfältigen und zukunftsorientierten Bildungsangeboten, die sich speziell an Auszubildende, Mitarbeiter, Unternehmer und Arbeitssuchende richten.

Fester Bestandteil der Berufsausbildung im Handwerk ist die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung, auch Betriebsbegleitende Ausbildung genannt, die im BTZ in mehr als 23 Fachrichtungen angeboten wird. Zum Beispiel auch für Auszubildende zum/zur Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Dabei verbringen die Azubis insgesamt zehn Lehrgangswochen in den beiden topmodern eingerichteten SHK-Ausbildungswerkstätten des BTZ.

Genauso aktiv ist das BTZ in der SHK-Weiterbildung – mit Vollzeit- und Teilzeit-Lehrgängen zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk. Aber auch die Ausbildung von SHK-Kundendiensttechnikern gehört zu den Aufgaben des Berufsbildungs- und TechnologieZentrums. Regelmäßig im BTZ-Programm: Wilo-Brain-Seminare zur „Optimierung von Heizungsanlagen“.

Ein besonderer Schwerpunkt des BTZ ist das Kompetenzzentrum Versorgungstechnik. Hier wird das Zusammenwirken verschiedener Systeme für die Haustechnik transparent gemacht und gewerkeübergreifend Systemkompetenz vermittelt – sowohl in der beruflichen Erstausbildung als auch in der Fort- und Weiterbildung. Um die Technik besonders anschaulich und begreiflich zu machen, stehen im Forum KWK des Kompetenzzentrums die neuesten Anlagen und Modelle zur Kraft-Wärme-Kopplung und zur Gebäudeautomatisation bereit. Damit hat das BTZ Osnabrück auch über die Region hinaus Bedeutung für die Themenbereiche rund um die Versorgungstechnik.

Weitere Informationen unter: www.btz-osnabrueck.de

Kontakt zu Wilo-Brain Themen: Rainer Klostermann

Berufsbildende Schulen des Landkreises Osnabrück in Bersenbrück

Geht es um berufliche Grund-, Aus- und Weiterbildung, führt im Nordkreis kein Weg an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Bersenbrück vorbei. Der Plural "Schulen" ist dabei mehr als berechtigt, denn anders als bei Einrichtungen, die auf wirtschaftliche oder technische Berufsfelder spezialisiert sind, handelt es sich in Bersenbrück um eine so genannte Bündelschule, die in den unterschiedlichsten Berufen und Bereichen ausbildet.

Diese Vielfalt trägt dazu bei, dass man sich als Regionales Kompetenzzentrum versteht. Schulleiter Thomas Kohne präzisiert: „Wir wollen der regionalen Wirtschaft ein verlässlicher Partner sein und den jungen Menschen viele Ausbildungsmöglichkeiten auf der Höhe der Zeit bieten, die eine erfolgreiche berufliche Zukunft begünstigen.“ Rund 130 Theorie- und Praxislehrkräfte wollen in diesem Sinne für über 2100 Schüler Schule „machen“.

Dabei kann auf modernste Technik zurückgegriffen werden. Eine komplett eingerichtete Kfz-Werkstatt, eine hochmoderne Fräse in der Holzwerkstatt, eine "Gourmetküche", die Restaurantansprüchen genügt und nicht zuletzt ein modernes Labor für Versorgungstechnik sind nur einige Belege dafür, dass tatsächlich von einer Ausbildung auf der Höhe der Zeit gesprochen werden kann.

Mit dem Labor ist vor drei Jahren ein zukunftsweisender Schritt zu einer anspruchsvollen Ausbildung von Anlagenmechanikern in Bersenbrück unternommen worden. Lehrkräfte richteten es mit viel Engagement und Unterstützung von Schülern, Unternehmen und dem Landkreis ein. Seither ist das Labor ständig erweitert worden.

Die Integration des inzwischen mit modernsten Mitteln ausgestatteten Labors in die handlungsorientierte Ausbildung von Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnikern bietet den Schülern die Möglichkeit, mit praktischen Übungen ihre im Unterricht erlernten Kenntnisse und Fachkompetenz zu vertiefen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Andre Tubbesing

Tel: 05439 9402-0

tubbesing@bbs-bsb.de

www.bbs-bsb.deundefined

Trainings- und Weiterbildungszentrum Wolfenbüttel

Das Trainings- und Weiterbildungszentrum Wolfenbüttel e.V. ist ein An-Institut der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften. Primärer Auftrag des TWW e.V. ist die Weiterbildung in technischen, wirtschafts-, geistes- und naturwissenschaftlichen Arbeitsfeldern. Das geschieht durch weiterbildende berufsbegleitende Studiengänge und Seminare inhouse als auch im TWW e. V. Dazu sind nahezu 400 Lehrbeauftragte und 15 Mitarbeiter im Einsatz.

Das breit gefächerte Seminarportfolio umfasst derzeit technische Seminare aus der Versorgungstechnik, dem Maschinenbau und der Fahrzeugtechnik, Hygieneseminare und Soft Skills Angebote sowie Studienvorbereitungskurse. Als WILO Brain Center führt das TWW das Seminar „Optimierung von Heizungsanlagen“ durch. Sämtliche Seminare werden speziell auf die Zielgruppe ausgerichtet vorbereitet und durchgeführt.

Weitere Informationen unter: www.tww.de

Wenn Sie zu Wilo-Brain Themen mit uns in Kontakt treten wollen, wenden Sie sich bitte an:

Nina Markovic (n.markovic@ostfalia.de)

Max-Taut-Schule Berlin, Oberstufenzentrum Gebäude-Umwelt-Technik

Die Max-Taut-Schule (MTS) in Berlin ist ein Oberstufenzentrum für Gebäude-Umwelt-Technik (OSZ-GUT). Derzeit besuchen ca. 2.200 Auszubildende und Schüler in den unterschiedlichsten Bildungsgängen unsere Schule. Die Betreuung der Schüler erfolgt durch ca. 100 Mitarbeiter. Unser Ziel ist es, junge Menschen in die Lage zu versetzen, sich in einer sich ständig entwickelnden Wissens-, Informations- und Dienstleistungsgesellschaft zu integrieren und zu behaupten.

Die Max-Taut-Schule ist ein berufliches Bildungs- und Innovationszentrum, in dem es um eine Verknüpfung allgemeiner und beruflicher Bildung geht. Das drückt sich auch im Schwerpunkt Umweltbildung aus, der an der Max-Taut-Schule eine lange Tradition besitzt. Auszeichnungen z.B. zur „Umweltschule in Europa“ und eine Unterrichtskonzeption, bei der eine nachhaltige Gebäudetechnik als Unterrichtsprinzip gilt, zeugen davon.

Die größte Gruppe in der Max-Taut-Schule stellen die Auszubildenden im Ausbildungsberuf des Anlagenmechanikers SHK. Auch hier ist die Umweltbildung integraler Bestandteil der Ausbildung bzw. des Unterrichts. Haben die Auszubildenden befriedigende Leistungsnachweise in drei Umweltmodulen erbracht, bekommen sie ein Umweltzertifikat.

Die Max-Taut-Schule arbeitet seit Mitte des letzten Jahrzehnts mit Wilo zusammen und wird seitdem als Wilo-Brain Centrum geführt. Auf Grund des dicht besiedelten Einzugsgebiets erfährt das Wilo-Brain Centrum Berlin mit dem handlungsorientierten Ansatz einen besonderen Stellenwert. Ein weiterer didaktischer Schwerpunkt wird mit der Integration Neuer Medien in Ausbildungsangebote verfolgt, um mit Blended Learning Erfahrungen zu sammeln.

Weitere Informationen zur Max-Taut-Schule finden Sie unter www.max-taut-schule.de

Kontakt zu Wilo-Brain Themen:

Werner.Kienz@unterricht.max-taut-schule.de

Handelskammer zu Leipzig: Bildungs- und Technologiezentrum

Das Bildungs- und Technologiezentrum gehört zur Handwerkskammer zu Leipzig.

Seit der Gründung führt das BTZ die überbetriebliche Ausbildung der Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik durch. Die Auszubildenden kommen aus verschiedenen Berufsschulen des Einzugsbereichs Leipzig.

Die berufliche Zukunft in die eigene Hand nehmen

Jugendliche mit einer qualifizierten Ausbildung haben einen guten Start in ihre Zukunft. 4.500 Lehrlinge werden derzeit in 2.000 Betrieben der Handwerkskammer zu Leipzig in über 100 Berufen ausgebildet. Seit 1996 steht das Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) mit Sitz in Borsdorf, Landkreis Leipzig, allen im Handwerk Tätigen, aber auch Interessenten aus anderen Wirtschaftsbereichen offen.

Auf 50.000 m2 Fläche werden optimale Bedingungen für die berufliche Aus- und Weiterbildung geboten. Praxisorientierte Inhalte, auf technisch hohem Niveau ausgestattete Werkstätten, qualifiziertes und motiviertes Lehrpersonal sowie serviceorientierte Mitarbeiter garantieren eine optimale Basis für den Bildungserfolg. Insgesamt stehen über 700 Werkstattplätze für mehr als 30 Handwerksberufe zur Verfügung. Dazu kommen 16 unter didaktischen Gesichtspunkten ausgestattete Seminarräume für praxisnahe Schulungen sowie ein Hörsaal mit 160 Plätzen.

Das Wilo-Brain Centrum im Bildungs- und Technologiezentrum

Die Handwerkskammer Leipzig betreibt seit dem 1. März 2003 ein Wilo-Brain Centrum und arbeitet aktiv im bundesweiten Netzwerk mit. Der Fachverband SHK Sachsen erkennt die qualitativ hochwertige und praxisnahe Ausbildung an und zertifizierte Wilo Brain bereits 2006.

Mehr als 60 Seminare zur „Optimierung von Heizungsanlagen“ wurden bisher im Wilo Brain Centrum der Handwerkskammer zu Leipzig durchgeführt. Die mehr als 600 Teilnehmer leisten mit ihrem erworbenen Wissen in ihrer beruflichen Praxis einen Beitrag zur Erreichung der ehrgeizigen Energieeinsparziele, die sich Deutschland gesetzt hat.

Lernen in Wilo-Brain Centrum heißt: effektiv lernen, neue Instrumente kennen lernen, neues ausprobieren, kommunizieren, informieren und trainieren. Und am Ende: profitieren.

Weitere Einzelheiten zum Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer zu Leipzig erfahren Sie hier: www.hwk-leipzig.de

Über die nächsten Kurse unseres Wilo-Brain-Centers können Sie sich unter www.hwk-leipzig.de/wilo informieren.

Kontakt in Fragen zu Wilo-Brain: Jörg Winkler, winkler.j[at]hwk-leipzig.de

Oskar-von-Miller-Schule Kassel

An der Oskar-von-Miller Schule werden im laufenden Schuljahr ca. 2100 Schülerinnen und Schüler in der dualen Ausbildung und in Vollzeitschulformen unterrichtet. In der dualen Ausbildung ist die Schule in den Berufsbereichen Elektrotechnik, Informationstechnik, Fahrzeugtechnik und Anlagen- und Versorgungstechnik tätig. Weiterhin besteht ein umfassendes Bildungsangebot in der Fachschule für Technik (Schwerpunkte Computer- und Netzwerktechnik, Energieanlagen- und Prozessautomatisierung sowie Gebäudesystemtechnik), der zweijährigen höheren Berufsfachschule (Schwerpunkt Informationstechnik) der zweijährigen Berufsfachschule (Schwerpunkt Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Metalltechnik und Mechatronik) und den Bildungsgängen zur Berufsvorbereitung.

Die Schule hat sich in den letzten Jahren durch eine Vielzahl von Entwicklungsprozessen von einer selbstständigen Berufsschule zu einer rechtlich selbstständigen beruflichen Schule entwickelt.

Im Rahmen der Selbstständigkeit wurde das Bildungsangebot für die Partner in der Region stets weiterentwickelt. Im Sanitär-, Heizungs- und Klimabereich, in dem sich zurzeit ca. 200 junge Menschen in der dualen Ausbildung befinden, sind Schulungen von Seiten der Industrie für die Auszubildenden und den Gesellen im Handwerk fester Bestandteil. Wilo-Brain ist in den letzten Jahren zu einem festen Baustein im Bildungsangebot für die Auszubildenden, den Gesellen im Handwerk und der Fachschule für Technik geworden. Auch der Weiterbildungsstudiengang Energie und Umwelt der Universität Kassel nutzt das Bildungsangebot.

Bei allen Bildungsprozessen legen wir entsprechend unseres Leitbildes große Bedeutung auf Selbständigkeit, Selbststeuerung und Individualisierung. Hierfür bietet das Konzept von Wilo- Brain mit seiner Hardware, aber auch mit den differenzierten Lernaufgaben, beste Unterstützung.

Weitere Informationen zur Schule finden Sie unter www.ovm-kassel.de

Bei Fragen zu Wilo-Brain wenden Sie sich bitte an Dieter Holstein.

Ausbildungszentrum der Innung Köln

Die Innung Sanitär Heizung Klima Köln ist eine der größten SHK Innungen in Deutschland und gleichzeitig eines der größten Kompetenzzentren, die es bundes-weit im Bereich Sanitär, Heizung, Klima gibt.

Die Innung vertritt die Interessen ihrer Mitgliedsbetriebe und regelt die Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (Anlagenmechaniker SHK) im Rahmen einer dualen Ausbildung. Dabei verantwortet sie die Abnahme der Gesellenprüfungen. Die duale Ausbildung im Handwerk erfolgt parallel in Betrieb und Berufsschule, wobei die betriebliche Ausbildung im Handwerksbetrieb durch eine überbetriebliche Ausbildung unterstützt und ergänzt wird.

Mit seinen 10 Werkstätten / Laboren, einen Solarschulungsgebäude, topmodernen technischen Anlagen, einer der größten Hydraulikwände Deutschland und Unterrichtsräumen, die mit den neusten Unterrichtmitteln ausgestattet sind, bietet das KompetenzZentrum Innung Sanitär Heizung Klima Köln eine Anlaufstelle für Aus- und Weiterbildung im SHK Bereich auf höchsten Niveau.

Das Wilo-Brain Kursangebot der SHK-Innung Köln finden Sie hier:

http://www.shk-innung-koeln.de/fortbildung/kursangebot/wilo-brain

Weitere Informationen unter: www.shk-innung-koeln.de

Kontakt: Andreas Bäcker

Aus- und Weiterbildung im Handwerkskammerbezirk Chemnitz

Die Handwerkskammer Chemnitz vertritt rund 22.000 Unternehmen in der Stadt Chemnitz, in den Landkreisen Zwickau und Mittelsachsen, im Vogtland- und im Erzgebirgskreis. Der Kammerbezirk Chemnitz ist Handwerkerland – die Handwerksdichte liegt hier deutlich über dem bundesdeutschen Durchschnitt.

In ihren zwei Bildungs- und Technologiezentren (BTZ) mit den Standorten Chemnitz und Plauen bietet die Handwerkskammer Chemnitz ausgezeichnete Bedingungen für die Ausbildung von Lehrlingen, für die Meisterausbildung und für die Weiterbildung in Theorie und Praxis.

Die beiden BTZ der Handwerkskammer Chemnitz sind nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert, einzelne Fachwerkstätten wurden zudem durch Fachorganisationen zertifiziert und als anerkannte Kursstätte bestätigt..

Bildungs- und Technologiezentrum Chemnitz

Im BTZ Chemnitz stehen für die Aus- und Weiterbildung in 33 Berufen 38 Lehrwerkstätten mit etwa 500 praktischen Ausbildungsplätzen zur Verfügung. Daneben verfügt das BTZ Chemnitz über 20 Unterrichtsräume mit rund 350 theoretischen Ausbildungsplätzen und drei EDV-Kabinette mit einer modernen Multimediaausstattung.

Zahlreiche Parkplätze, die Anbindung an drei Buslinien und die Nähe zur Autobahn A 72 machen das BTZ Chemnitz hervorragend erreichbar. Auf dem BTZ-Areal – dem Gelände einer ehemaligen Radrennbahn – befindet sich ein Internat mit 172 Übernachtungsplätzen, ein Fitnessraum und ein Sportplatz.

Bildungs- und Technologiezentrum in Plauen

Im BTZ Vogtland in Plauen stehen für 20 Handwerksberufe 19 Lehrwerkstätten mit rund 300 praktischen Ausbildungsplätzen, sechs Unterrichtsräume mit rund 120 theoretischen Ausbildungsplätzen sowie zwei EDV-Kabinette zur Verfügung. Lehrlinge und Kursteilnehmer können im nahegelegenen Lehrhotel übernachten.

Wilo-Brain-Center Chemnitz

Der Anlagenmechaniker Sanitär, Heizung, Klima ist seit vielen Jahren einer der zahlenmäßig stärksten Ausbildungsberufe in Chemnitz und Plauen. Die Handwerkskammer Chemnitz arbeitet seit 2015 mit Wilo zusammen. Als Wilo-Brain-Center bündelt die Kammer ihre große Expertise im Bereich SHK. Nicht ohne Grund absolvierte der Goldmedaillen-Gewinner auf der Berufe-WM World Skills 2015 im SHK-Handwerk, Nathanael Liebergeld, seine überbetriebliche Lehrunterweisung und Teile des WM-Trainings in Chemnitz.

Ansprechpartner für Wilo-Brain-Themen in Chemnitz ist Steffen Kunze, Tel. 0371 5364-375, s.kunze@hwk-chemnitz.de.

Weitere Informationen zur Handwerkskammer Chemnitz finden Sie auf www.hwk-chemnitz.de

Über die nächsten Kurse unseres Wilo-Brain-Centers können Sie sich unter www.hwk-chemnitz.de/Lehrgang-Details.723.0.html?&no_cache=1&sg_id=11&lehrgangs_id=347 informieren.

Kontakt:

Handwerkskammer Chemnitz

Bildungs- und Technologiezentrum Chemnitz

Limbacher Straße 195

09116 Chemnitz

Telefon: 0371 5364-0

Fax: 0371 5364-444

E-Mail: btz.chemnitz@hwk-chemnitz.de

Handwerkskammer Chemnitz

Bildungs- und Technologiezentrum Vogtland

Rähnisstraße 19

08523 Plauen

Telefon: 03741 160510

Fax: 03741 160551

E-Mail: btz.plauen@hwk-chemnitz.de

Handwerkskammer Süd Thüringen: Berufsbildungs- und Technologiezentrum Rohr Kloster

Als Bildungseinrichtung der Handwerkskammer Südthüringen bietet das BTZ mit seinen modernen Werkstätten und Schulungsräumen (siehe Foto) zahlreiche Möglichkeiten der praxisorientierten Aus- und Weiterbildung im Handwerk.

Das BTZ Rohr-Kloster ist von der Gesellschaft zur Förderung und Zertifizierung von Qualitätssicherungssystemen in der Beruflichen Bildung (CERTQUA) zertifiziert und verfügt neben einer anerkannten DVS-Kursstätte, über ein Kompetenzzentrum für Metall- und Fertigungstechnik sowie ein SATA - Kompetenzzentrum für modernste Lackiertechnologien.

Über uns

Das Berufsbildungs- und Technologiezentrum Rohr-Kloster wurde 1990 als Über- betriebliche Berufsbildungsstätte gegründet. Zu den Einrichtungen des BTZ Rohr-Kloster gehören neben den Fachwerkstätten ein Internat, eine Mensa sowie ein Schulungs-, Beratungs- und Freizeitzentrum.

Unsre langjährige Erfahrung ermöglicht eine praxisnahe und zukunftsorientierte Wissensvermittlung. Wir bieten Qualifizierungen auf den Gebieten der Handwerklichen Erstausbildung, Weiterbildung und Aufstiegsfortbildung an.

Geschäftsfelder

  • Überbetriebliche Lehrunterweisung
  • Meisterausbildung
  • berufliche Weiterbildung
  • Aufstiegsfortbildung
  • internationale Bildungsprojekte
  • Berufsorientierung
  • Bildungs- und Projektmanagement
  • Spezialkurse
  • innovative Beratung von Unternehmen
  • Ergänzungslehrgänge

Fachbereiche

In den spezifischen Fachbereichen stehen wirtschaftsnahe und technologieorientierte Ausbildungswerkstätten zur Verfügung.

Die Fachbereiche des BTZ Rohr-Klosters:

  • Elektrotechnik
  • Fahrzeugtechnik
  • Farbe / Holz / Bautechnik
  • Friseur / Kosmetik
  • Lebensmittelbereich
  • Metall- und Fertigungstechnik
  • Praxiszentrum für Energieeffizienz mit „expo-energetische Bausanierung“
  • Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik
  • Schweißtechnische Kursstätte

Zur Vermittlung der Wilo-Brain Angebote wird die Funktionswand (siehe Foto) eingesetzt.

Mehr zum BTZ Rohr-Kloster unter http://www.hwk-suedthueringen.de

Über die nächsten Kurse unseres Wilo-Brain-Centers können Sie sich unter http://www.hwk-suedthueringen.de/artikel/sanitaer-heizungs-und-klimatechnik-6,0,51.html?wm_campaign=BTZ.

Kontakt zu Wilo-Brain Themen:Guido Hoyme, guido.hoyme[at]btz-rohr.de

SHK-Bildungs- und Bundesleistungszentrum Schweinfurt

Gute Kontakte zu Herstellern und der Berufspraxis ist ein besonderes Anliegen des SHK-Bildungszentrums in Schweinfurt, das sowohl die überbetriebliche Ausbildung der Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik durchführt als auch Fort- und Weiterbildungsangebote für die Branche bereithält. Einzelheiten zu den Aus- und Fortbildungsangeboten sowie zu den Fachbetrieben der Innung des SHK-Handwerks finden Sie unter www.shk-schweinfurt.de.

Eine Besonderheit des Standorts ist das Bundesleistungszentrum für die SHK-Berufe, zu dem das SHK-Bildungszentrum Schweinfurt im Oktober 2011 vom Zentralverband SHK ernannt wurde. Auch hierzu wird auf www.shk-schweinfurt.deundefined berichtet. Auf der Webseite finden Sie auch Informationen zu den Berufswettbewerben im SHK-Handwerk.

Wilo-Brain ist dem SHK-Bildungszentrum Schweinfurt durch den Einsatz der Funktionswände in Aus- und Weiterbildungsangeboten zur „Optimierung von Heizungsanlagen“ vertraut geworden. Seit 2014 gehört das SHK-Bildungszentrum Schweinfurt zum Wilo-Brain Netzwerk.

Kontakt zu Wilo-Brain Themen: Josef Bock

Das Bildungszentrum (BZ) 2 der Handwerkskammer für Mittelfranken – Partner im bundesweiten Wilo-Brain Netzwerk

Von der Meisterschule bis zum Betriebswirt, von EDV bis Zahntechnik – seit mehr als 30 Jahren geben wir unser Wissen an Auszubildende, Fachkräfte, Führungskräfte und Unternehmer gewinnbringend weiter. Unsere Werkstätten, Lehrsäle und Seminarräume in den Bildungszentren Nürnberg und Ansbach sind durch vielfältige Modernisierungen für die Zukunft gerüstet.

Gerade die Klima- und Heizungstechnik hat in den vergangenen Jahren eine rasante Entwicklung durchlaufen. Heute gibt es hochkomplexe Anlagen, die vom Kunden über Handy gesteuert werden sollen. Dafür braucht es eine qualifizierte Ausbildung an modernen Geräten.

Deshalb verwandelte sich 2014 die SHK-Ausbildungs-Werkstätte im (BZ) 2 in ein modernes „Wärmeerzeugungslabor" und zählt heute zu den modernsten in Deutschland.

Durch diese Umbaumaßnahme profitieren unsere Kursteilnehmer der Erstausbildung und Weiterbildung im Wilo-Brain Center Nürnberg:

Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Ein wichtiger Bestandteil in der beruflichen Erstausbildung ist die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung. Jährlich absolvieren rund 165 Sanitär- und Heizungsbauer des dritten Lehrjahres ihre überbetriebliche Ausbildung bei uns. Hier nutzen wir unter anderem die Wilo-Ausbildungsmaterialien sowie für die Umsetzung von praxisnahe Übungen die Funktionswand Wilo-Brain Box.

Weiterbildungskurse

Effiziente Energieeinsparmaßnahmen sind den Verbrauchern im Zeichen der Energiewende immer wichtiger. Mit unserem speziellen Weiterbildungsangebot im SHK-Handwerk, werden Sie zum Experten in Sachen „Energie und Umwelt“ und lassen Ihre Kunden davon profitieren. Zum Beispiel mit dem Seminar „Optimierung von Heizungsanlagen“ oder mit der Aufstiegsfortbildung zum „Gebäudeenergieberater (HWK)“.

Meistervorbereitung

Wenn Sie sich als Handwerksmeister selbstständig machen möchten oder verantwortungsvolle Führungsaufgaben übernehmen wollen, dann haben Sie mit uns den richtigen Partner an Ihrer Seite.

Unsere erfahrenen Dozenten bereiten Sie in unserer Meisterschule optimal auf die Prüfung und auf die zukünftigen Fach- und Führungsaufgaben als Installateur- und Heizungsbauermeister vor.

Haustechnologisches Zentrum (HTZ)

Zusätzlich binden wir unser Demonstrationszentrum, das Haustechnologisches Zentrum (HTZ), für moderne Gebäudetechnik mit verschiedenen innovativen Geräten der Haustechnik (zum Beispiel Wärmepumpe, Holzpellets, kontrollierte Wohnraumlüftung, BHKW, etc.) in unsere Lehrgänge mit ein – sowohl in der beruflichen Erstausbildung als auch in der Fort- und Weiterbildung.

Sie haben weitere Fragen oder Beratungsbedarf zu Wilo-Brain Themen

Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Wir sind gerne für Sie da!

Ihr Ansprechpartner:

Günther Hertl

Fachbereichsleiter: Anlagenmechaniker / Klempner

Telefon 0911 5309-127

Telefax 0911 5309-363

E-Mail guenther_hertl@hwk-mittelfranken.de

Weitere Informationen zum Bildungszentrum (BZ) 2 finden Sie unter:

www.hwk-mittelfranken.de/bildungszentren

Heinrich-Meidinger-Schule Karlsruhe

Bundesfachschule für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Kompetenz für Aus- und Weiterbildung in der SHK-Branche

Die 1909 als Süddeutsche Installateur- und Klempnerfachschule gegründete Heinrich-Meidinger-Schule bietet heute als Bundesfachschule für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik alle schulischen Ausbildungsgänge der Sanitär- und Heizungs- und Klimabranche an.

Unsere Bildungsgänge:

  • Berufsfachschule: Einjährigen Berufsfachschule in Vollzeit für die Ausbildungsbeginner
  • Berufsschule: Duale Berufsausbildung zum Anlagenmechaniker/in SHK, Anlagenmechaniker/in Industrie und alsTechnische/r Systemplaner/in Versorgungs- und Ausrüstungstechnik
  • Fachschule für Technik: Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Techniker/in in den Fachrichtungen Sanitärtechnik oder Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (zwei Jahre Vollzeit eine Fachrichtung, drei Jahre Vollzeit zwei Fachrichtungen) Mit erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhält man die fachgebundene Hochschulreife
  • Meisterschule: Ausbildung für die Meisterprüfung im Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk (ein Jahr Vollzeit oder zwei Jahre Teilzeit)

Bundesfachschule

Die Heinrich-Meidinger-Schule ist die Bundesfachschule für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, weil ein Staatsvertrag festlegt, dass neben den zuständigen Schulträgern – dem Land Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe – die Fachverbände von Handwerk und Industrie die Schule ideel unterstützen und begleiten. Regelmäßig wird der Kontakt und der Austausch gepflegt, damit in besonderem Maße gewährleistet ist, dass die Ausbildung in Intention, Inhalt und Umsetzung den tatsächlichen Anforderungen der Branche entspricht und ständig weiter entwickelt wird.

Die ausschließliche Ausrichtung auf den SHK-Bereich,eine große Zahl von Fachschülern und die Bildung einer oder mehrer Technikerklassen jedes halbe Jahr, ermöglicht es den Lehrerinnen und Lehrern, als Spezialisten ausgewählte Fachgebiete mit größter Kompetenz und auf hohem Niveau zu unterrichten.

Dies geschieht in modern ausgestatteten Unterrichtsräumen, Werkstätten und Labors in denen die Schüler nach dem neuesten Stand der Technik unterrichtet und auf ihre berufliche Zukunft vorbereitet werden.

Unsere Schüler der Fachschule für Technik kommen aus dem gesamten Bundesgebiet, aus Österreich, der deutschsprachigen Schweiz und aus Südtirol. Regelmäßig stattfindende Excursionen ergänzen die Ausbildung und sorgen für Praxisnähe.

Neben den staatlich reglementierten Ausbildungsgängen werden an der Heinrich-Meidinger-Schule zahlreiche ergänzende Kurse, Lehrgänge und Seminare angeboten wie z. B.

  • Fachbetriebswirt SHK
  • SHK Kundendiensttechniker
  • Qualifikationskurse TRWI und TRGI
  • Personalschulungen für Mitarbeiter der öffentlichen Hand, von Industrieunternehmen und des Großhandels

Bereits seit 2005 sind wir ein Wilo-Brain-Center und haben seit dieser Zeit mehrere hundert Teilnehmer an der jeweils neuesten Brain-Wand geschult. Wir führen mehrmals pro Jahr im Hause oder auch extern in Baden-Württemberg und in Rheinland-Pfalz Kurse zur „Optimierung von Heizungsanlagen“ durch.

Weitere Informationen zur Bundesfachschule für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik finden Sie unter: www.hms.ka.bw.schule.de

Kontakt zu Wilo-Brain Themen: Dipl.-Ing. Johannes Kaletta

Staatliche Berufsschule Dachau

Die Staatliche Berufsschule Dachau ist eine moderne und zukunftsorientierte Bildungseinrichtung, die mit Industrie und Handwerk der Region Dachau und München in der beruflichen Erstausbildung partnerschaftlich kooperiert.

2010 wurde ein neues Gebäude für die Ausbildung in handwerklichen Berufen bezogen. Hier werden die Anlagenmechaniker SHK, Kfz-Mechatroniker, Maler und Schreiner in Theorie und Praxis ausgebildet.

Der Handwerksberuf der Anlagenmechaniker/in SHK umfasst in allen Jahrgangsstufen etwa 120-130 Auszubildende in sieben Klassen. In der Regel befinden sich außer in der 13. Jahrgangsstufe in jedem Ausbildungsjahr zwei parallele Klassen.

Für den Unterricht stehen mit Beamern und Dokumenten-Kameras ausgestattete Klassenräume zur Verfügung, die in das Netzwerk der Schule eingebunden sind. Für die Lehrkräfte stehen Laptops bereit, um die Verwendung und den Umgang mit neuen Medien im Berufsschulunterricht zu ermöglichen. Grundsätzlich soll hier das eigenständige und selbsttätige Lernen geübt werden, um wichtige Schlüsselqualifikationen für den Beruf und das zukünftige Leben zu erwerben.

Zwei umfangreich ausgestattete integrierte Fachräume ergänzen den berufsspezifischen Unterricht. Hier befinden sich im „Heizungsraum“ acht Heiz- bzw. Brennwertgeräte der Firmen Vaillant, Junkers und Wolf, sowie Gasgeräte mit Speicher der Firmen Viessmann und Buderus. Für die Wärmeerzeugung stehen noch ein Holzscheit- und ein Pelletkessel zur Verfügung. Mehrere verschiedene Ölbrenner namhafter Firmen ergänzen die Ausstattung. Die thermische Solaranlage versorgt den Schichtenspeicher „Oskar“ mit Wärme. Für die Raumlufttechnik existiert eine fahrbare KWL-Anlage.

Mehr Informationen unter: www.berufsschule-dachau.de

Kontakt zu Wilo-Brain Themen: Anton Geer

Bildungszentrum der SHK Innung Spengler, Sanitär- und Heizungstechnik München

Mit insgesamt drei Ausbildungsberufen ist es Aufgabe des Bildungszentrums der SHK Innung München, junge Leute für das Handwerk zu begeistern und Ihnen buchstäblich das „Handwerkszeug“ zu vermitteln, das sie benötigen, um Ihre Tätigkeiten als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Ofen- und Luftheizungsbauer oder als Spengler kompetent auszuüben.

Mit den Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisungen, kurz ÜLUs, ergänzen wir die Ausbildung in Betrieb und Berufsschule und stellen sicher, dass die Lehrlinge später allen handwerklichen Anforderungen gewachsen sind. Fünf modern ausgestattete Werkstätten sowie eine Regenerative Werkstatt mit insgesamt 70 Ausbildungsplätzen stehen dafür zur Verfügung.

Sechs hauptamtliche und zwei freiberufliche Ausbilder kümmern sich darum, dass die Kurse einwandfrei ablaufen. Durch die sehr gute Kooperation mit den Berufsschulen in München, Fürstenfeldbruck und Dachau, sowie der Adolf-Kolping-Berufsschule in München wird eine optimale Ausbildung gewährleistet.

Neben den bestehenden Ausbildungsmaßnahmen gibt es in der SHK Innung München seit Oktober 2011 den Arbeitskreis (AK) Demographischer Wandel. In Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer, Betrieben und Schulen ist es für den AK oberstes Ziel, Auszubildende für die Berufe Spengler, Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik und Ofen- und Luftheizungsbauer zu gewinnen. So bietet die SHK Innung auch Schnupperkurse und verschiedene Workshops für Schulklassen an. Auf den großen Berufs-Info-Messen ist die Innung vor Ort, darüber hinaus gibt es Nachhilfe-Kurse für Lehrlinge. Über den Facebook-Auftritt präsentiert sich die Innung vor allem den Jugendlichen und spricht sie dort an, wo sie sich aufhalten und kommunizieren.

Meisterlich geschult

Sowohl zum Installateur- und Heizungsbauer-Meister als auch zum Spengler-Meister bildet die SHK Innung München aus. Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, die Installateur- und Heizungsbauer-Meister werden möchten, können einen etwa anderthalbjährigen Kurs in Teilzeit besuchen. Der Spengler-Meisterkurs ist in Vollzeit zu absolvieren und dauert jedes Jahr von Ende Oktober bis Ende April. In beiden Meisterkursen werden die Teile 1 und 2 unterrichtet und die geprüft. Neben den Überbetrieblichen Lehrgängen und Meisterkursen werden im Bildungszentrum zahlreiche Fortbildungskurse und Seminare angeboten.

Weitere Informationen unter: www.shk-innung-muenchen.de

Kontakt: Christian Raßhofer

Wilo Brain Center - Wirtschaftverband Handwerk und Dienstleister BOZEN/ITALIEN

lvh-apa Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister

SPEZIALISIERTE SERVICE-LEISTUNGEN FÜR KLEIN- UND MITTELBETRIEBE PROFESSIONELL. SCHNELL. GUT.

Dem lvh-apa Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister stehen Fragen, Anliegen und Anregungen der Bau- und Installationsbetriebe im Mittelpunkt. Ein Team von Fachexperten kümmert sich um rechtliche, technische und bürokratische Fragen und betreut gleichzeitig die einzelnen Berufsgemeinschaften der beiden Berufsgruppen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, die gemeinsamen Interessen der Bauwirtschaft zu fördern und die Firmen bestmöglich zu unterstützen.

LVH-Bozen

Berufsspezifische Kurse und Weiterbildungen

Die Berufsgruppe umfasst alle Mitgliedsbetriebe, die im Bereich Installation tätig sind. Sie möchten Arbeitssicherheitskurse, persönlichkeitsbildende oder berufsspezifische Schulungen oder interessante Lehrgänge besuchen oder in Ihrem Betrieb durchführen oder benötigen einen Saal in Bozen? Die lvh Bildungswerkstatt bietet Kurse und Lehrgänge zu verschiedenen Themen an und unterstützt Sie gerne bei der Organisation eines Kurses vor Ort in Ihrem Betrieb oder Ihrem Bezirk. Außerdem verwaltet die lvh Bildungswerkstatt die Schulungsräume im Haus des Handwerks, die auf Anfrage auch vermietet werden.

Die Planung und Umsetzung

  • von Arbeitssicherheitskursen auf Bezirks- oder Ortsebene
  • von firmeninternen Schulungen
  • verschiedener persönlichkeitsbildender Kurse
  • verschiedener berufsspezifischer Kurse
  • von verschiedenen ESF-Lehrgängen
  • Die Verwaltung und Vermietung der Säle und Schulungsräume am Hauptsitz des lvh-apa

Ihr Kontakt zum lvh:

Tel. 0471 323 370 | weiterbildung@lvh.it | www.lvh.it/de

Brain Partner

Für Schulungs- und Seminartermine bitte direkt das jeweilige Schulungscenter oder den jeweiligen Partner auswählen.

Wilo-Brain Partner

Georg-Sonnin-Schule/ BBS 2 Lüneburg

Kontakt : Thomas Wolf

Homepage: georg-sonnin-schule.de

Berufsbildende Schulen Bersenbrück

Kontakt: Andre Tubbesing

Homepage: bbs-bsb.de

Berufsbildende Schulen des Landkreises Osnabrück

Berufsbildende Schulen des Landkreises Osnabrück

Kontakt: Martin Striethorst

Homepage: bbs-os-brinkstr.de

Berufliche Schulen Eschwege

Kontakt: Maik Krähe

Homepage: www.bs-eschwege.de

Berufsbildungs- und Technologiezentrum Rohr Kloster

Staatliche Berufsschule Dachau

Staatliches Berufliches Schulzentrum Freising

Kontakt: Marco Gregori

Homepage: bsz-fs.de

Wir geben zeitnah neue Termine für unsere Veranstaltungen und Schulungen bekannt.